Paion
- Jochen Kauper - Redakteur

Highflyer Paion: Aktie zeigt wieder Lebenszeichen

Nach dem starken Kursrutsch von rund 4,95 Euro bis im Tief auf 2,99 Euro sendet die Paion-Aktie wieder erste Lebenszeichen. Am Dienstag ging das Papier mit 3,28 Euro aus dem Handel. Damit hat die Aktie nahe der 90-Tage-Linie gedreht. Zu einem Test der Ausbruchslinie bei 2,87 Euro ist es nicht gekommen. Grund für den vorangegangenen Kursrutsch war der Anteilsverkauf des US-Investor Capital Ventures International. Dieser war zuvor im Zuge zweier Kapitalerhöhungen bei Kursen von 1,80 Euro beziehungsweise 2,45 Euro eingestiegen.




Position aufbauen
Es mehren sich die Anzeichen, als wäre die Verkaufswelle bei Paion ausgelaufen. Zumindest hat sich das Papier vorerst über der Marke von drei Euro stabilisiert. Es bleibt dabei: Paion hat ein sehr interessantes Projekt in der Pipeline. Auf dem aktuellen Kursniveau bietet die Paion-Aktie risikobereiten Anlegern eine hochinteressante Chance.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Paion: Auf der Zielgeraden

Anleger haben bei Paion eine lange Durststrecke durchmachen müssen. Zuletzt konnte die Biotech-Gesellschaft aber mit positiven Nachrichten auf sich aufmerksam machen. Paion hat einen starken Deal mit Cosmo Pharmaceuticals für die Lizenzrechte an Remimazolam in den USA unter Dach und Fach bringen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsen-Spezialisten: Paion, die Wette wagen

Die Sachkenner von Börse Online erklären, Paion konzentriert sich derzeit auf die entscheidenden Studien der Phase III für das Narkosemittel Remimazolam. Damit soll die Zulassung in den USA für Patienten erreicht werden, denen kurzzeitig die Funktionen des zentralen Nervensystems gedämpft werden … mehr