Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Rückschlagsgefährdet?

Zugegeben, die Aktie von Nordex hält sich in dem aktuell sehr schwachen Börsenumfeld außerordentlich gut. Auf der TSI-Rangliste, derjenigen Werte mit der größten Relativen Stärke aller Werte im HDAX, belegt der Windanlagenbauer Platz 11. Klar ist die fundamentale Ausgangslage gut, die Geschäfte laufen, der Newsflow sollte auch in den nächsten Monaten gut bleiben und aktuell kommt wieder ein Schuss Übernahmefantasie hinzu, ausgelöst durch die Gespräche zwischen Siemens und Gamesa.

 

 US-Adressen verkaufen

Dennoch, deutsche Aktien stehen stark unter Druck. „Es sind große amerikanische Adressen die verkaufen“, sagt Börsenexperte Thomas Gebert. In diesem Szenario halten sich viele wachstumsstarke Werte wie Nordex, Wirecard oder auch Bechtle und Cancom noch auf hohem Niveau. Dennoch sollten Anleger vorsichtig sein und auch hier auf größere Rücksetzer eingestellt sein. Das wäre kein Beinbruch, sofern sich an den Börsen nicht grundsätzlich die Stimmung wandelt.

 

 Rücksetzer bis...

Die Nordex-Aktie könnte also durchaus bis in den Bereich von 26,00 Euro zurückfallen. Hier verläuft aktuell die 200-Tage-Linie. Darunter liegen stärkerere Widerstände bei 25,00 Euro und 23,25 Euro.  

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Gute News, neue Empfehlung

Der Newsflow bei Nordex bleibt gut. Nachdem in den letzten Wochen neue Aufträge in Irland, Finnland, Brasilien und den USA an Land gezogen wurden, folgten am Freitag gute Nachrichten aus Deutschland. Mit acht neuen Projektaufträgen im August hat der deutsche Vertrieb der Nordex-Gruppe einen … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Bald frischer Wind für die Aktie?

Nordex sei der am niedrigsten bewertete Hersteller von Windenergieanlagen. Hinzu komme starkes Wachstum und ein hoher Barmittelzufluss, schrieb Analyst Manuel Losa von Goldman Sachs vor wenigen Tagen über Nordex. Sein Kurziel lautet 44 Euro. Auch Sebastian Growe von der Commerzbank traut der Aktie … mehr