Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex-Aktie: Auftragsflut - gute Basis für weiter steigende Kurse

Fünf Windräder für den irischen Windpark Woodhouse, 20 Turbinen für einen Windpark in Schottlands und vor wenigen Tagen kamen sieben weitere Anlagen für das Windfeld "Odemis" in der Nähe von Izmir in der Türkei hinzu, den die Erdem Holding finanziert. Bei Nordex flattern die Aufträge in den letzten Monaten nur so herein. Mit der Turbinengeneration Delta hat der Windanlagenbauer die Konkurrenz bei vielen Aufträgen zuletzt ausgestochen. Hinzu kommen weitere gute Nachrichten: 25 Millionen Euro wird Nordex in die Modernisierung der Produktionsstätte in Rostock stecken.

Gute Strategie

Nordex kommt in Skandinavien, Schottland oder der Türkei gut voran. Der Rückzug aus dem hart umkämpften chinesischen Markt war im Nachhinein goldrichtig gewesen. Freilich wird gerade dort kräftig investiert und die Windanlagen sprießen wir Pilze aus dem Boden. Jedoch unterstützt die Regierung in erster Linie die heimischen Hersteller. Auch Vestas oder GE haben in China schwer zu kämpfen. Vestas etwa fährt seit Jahren in China hohe Verluste ein.

 

 

Depotbeimischung

Nordex hat den Turnaround längst geschafft, revidierte zuletzt sogar heimlich, still und leise die Prognose weiter nach oben. Die Aktie hat an der wichtigen Widerstandsmarke von 14,50 Euro wieder nach oben gedreht. Technisch macht das Papier wieder Lust auf mehr. Nächster Stopp ist in der nähe des letzten Hochs bei 17,50 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Heute Kauftag?

Die Nordex-Aktie ist am Montag nach anfänglichen Gewinnen deutlich abgerutscht. Wie faules Obst warfen viele Anleger ihre Papiere auf den Markt. Zum Handelsschluss stand ein Minus von sechs Prozent auf 24,04 Euro zu Buche. Das hat gesessen. Auch die Tatsache, dass Nordex einen neuen Auftrag … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie macht Verluste fast wieder wett

Die Nordex-Aktie hat ihre Verluste vom Freitag schnell wieder aufgeholt. Das zeigt: Schwache Kurse werden derzeit genutzt, um Positionen auf- beziehungsweise auszubauen. Trotz der Relativen Stärke der Aktie des Windanlagenbauers bleiben die Abstauberlimits von 19,70 Euro sowie 17,75 Euro weiterhin … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Bernecker: Nordex hat rund 70 Prozent Potenzial

Hans Bernecker, Die Actien Börse, verweist auf die Vereinbarung, wonach Siemens die Windkraft-Sparte in den spanische Wettbewerber Gamesa einbringt und damit diese neue Firma zum Weltmarktführer mit einem Anteil von 13,6 Prozent aufsteigt. Auf Rang 2 folgt der bisherige Spitzenreiter Vestas Wind … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie explodiert –nächstes Kursziel!

Am Montag macht die Nordex-Aktie aufgrund des freundlichen Gesamarktes einen ordentlich Satz nach oben. Da kann auch die Fusion der Windsparte von Siemens mit Gamesa die Stimmung der Anleger nicht trüben. Beide zusammen werden zum größten Hersteller von Windkraftanlagen. Siemens übernimmt 59 … mehr