Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex: Neuer Auftrag, neuer Schub für die Aktie

Und weiter geht es mit den guten Nachrichten aus dem Hause Nordex. Der Windanlagenbauer  hat einen Auftrag für das 65-MW-Projekt "Knockduff" im Landkreis Cork im Südwesten der Republik Irland erhalten. Der Vertrag umfasst die Lieferung und Errichtung von 26 Turbinen sowie einen Service-Vertrag über eine Laufzeit von mindestens 15 Jahren. Auftraggeber ist der Projektentwickler Green Energy Supply.

Gute Marktposition

"Knockduff ist unser bisher zweitgrößtes Projekt in Irland und unterstreicht die führende Marktposition, die wir dank unserer effizienten Produkte inne haben", so Nordex-Vorstandsmitglied Lars Bondo Krogsgaard. Seit der Gründung seiner Tochtergesellschaft in Swords vor zwölf Jahren hat Nordex insgesamt 204 Turbinen mit einer Kapazität von mehr als 500 MW in Irland errichtet. Mit dem Projekt Knockduff wird der Hersteller auf einen Marktanteil von rund 25 Prozent kommen.

 

Aktie dreht

Wie zuletzt erwähnt, erholt sich die Nordex-Aktie überproportional sofern der Markt dreht. Das Papier hat nahezu exakt auf der 200-Tage-Linie wieder kehrt gemacht. Jetzt rückt der Widerstand bei 16,50 Euro wieder in den Mittelpunkt. So lautet auch das nächste Kursziel. Erst im Anschluss wird die Nordex-Aktie den nächsten Angriff auf das alte Hoch bei 17 Euro starten.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: