Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex: Neuer Auftrag – Aktie kaufen

Der Finanzinvestor Impax Asset Management hat Nordex mit dem Bau eines zweiten Windparks in Finnland beauftragt. Das Projekt „Kuolavaara-Keulakkopää“ entsteht in Lappland und wird aus 17 Anlagen des Maschinentyps N117/3000 der Generation Delta bestehen. Die Errichtung der Turbinen wird im Frühjahr 2015 starten, schon im gleichen Jahr soll der Park erstmals Strom produzieren. Zudem hat Impax mit Nordex einen Premium-Servicevertrag über zunächst fünf Jahre geschlossen. Der Auftrag hat ein Volumen von knapp 50 Millionen Euro.

Neue Studien

Rückenwind gab es ohnehin genug für Nordex. Zuerst konkretisierte Jürgen Zeschky die Ziele bis 2016. Zwei Milliarden Umsatz will der Windanlagenbauer dann machen. Weiterhin sieht die Deutschen Bank ein Kursziel von 17 Euro, Goldman Sachs 19 Euro.

Dabei bleiben

Fakt ist: Die Geschäfte laufen gut. Der positive Newsflow wird anhalten. Nachdem Rücksetzer bis auf 13 Euro ging es auch mit der Aktie wieder nach oben. Bei 14,50 Euro sitzt die Aktie allerdings im Moment fest. Nur ein freundlicher Gesamtmarkt kann dem Papier zu einer überdurchschnittlichen Performance verhelfen. Sollte es noch einmal zu außergewöhnlich starken Rücksetzern kommen, greifen Anleger zu. Fundamental ist die Nordex-Story intakt!

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marion Schlegel | 0 Kommentare

Nordex: Auch Q2-Zahlen bringen keinen frischen Wind

Der im TecDAX notierte Windkraftanlagenbauer hat am Dienstag die Zahlen für das zweite Halbjahr vorgelegt. Das Unternehmen hat hier einen Verlust von 20,9 Millionen Euro ausgewiesen. In der entsprechenden Vorjahresperiode hatte das Unternehmen noch 15,6 Millionen Euro verdient. Vor Zinsen und … mehr
| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Alle Blicke auf Nordex - das bringt die neue Woche

Der Höhepunkt der Berichtssaison liegt hinter uns, doch in der kommenden Woche warten noch einige interessante Unternehmen mit ihren Quartalszahlen auf. Aus dem DAX präsentieren noch RWE und Henkel ihre Geschäftsergebnisse. Die Mehrzahl der Konzerne kommen jedoch aus dem MDAX und dem TecDAX, so … mehr