Nordex
- Jochen Kauper - Redakteur

Nordex: Konkurrent Vestas hebt erneut die Prognose an – Aktie kaufen?

Der Windanlagenhersteller Vestas hat erneut die Prognose nach oben geschraubt. Bei der Vorstellung der Zahlen für das dritte Quartal im November 2014 hatte Vestas-Chef Anders Runevad bereits das Jahresziel für den Free Cash Flow von 300 Millionen Euro auf 400 bis 700 Millionen Euro nach oben angepasst. Jetzt legt Vestas nach. Der Windanlagenhersteller erwartet einen Free Cash Flow von knapp 850 Millionen Euro.

Gute Geschäfte

Die guten Vorgaben der Konkurrenz sorgen auch für gute Stimmung für die Nordex-Aktie. Das zeigt: Die Geschäfte in der Branche der Windanlagenhersteller laufen nach wie vor wie am Schnürchen. Ohnehin geht DER AKTIONÄR davon aus, dass bei Nordex in den nächsten Wochen der gute Newsflow anhalten wird. Die Aktie ist und bleibt deshalb eine aussichtsreiche Position.

 

Aktie bleibt aussichtsreich

Es bleibt dabei: Ein freundlicher Gesamtmarkt vorausgesetzt, wird die Nordex-Aktie auch im Jahr 2015 eine gute Figur abgeben. Die Widerstände bei 16,50 und 17 Euro sollten kein Problem darstellen. Nach dem Überwinden des alten Hochs bei 17,25 Euro ist der Weg bis 19,50 Euro frei.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: