Nel ASA
- Michel Doepke - Redakteur

Nel-Aktie: Auf Messers Schneide – der Kampf geht weiter

Mit der scharfen Korrektur von gut einem Euro auf zwischenzeitlich unter 0,70 Euro nach der Aktienumplatzierung von Großinvestoren ringt die Nel-Aktie mit dem Aufwärtstrend. In dieser Woche konnte das Papier des Wasserstoff-Highflyers den Aufwärtstrend mit Ach und Krach verteidigen. Im heutigen Handel droht erneut ein Test der wichtigen Zone um die Marke von 0,70 Euro.

Es braucht Impulse

Auftragsseitig hat die Dynamik in den letztzen Tagen bei Nel etwas nachgelassen. Doch das kann sich schlagartig ändern. Bei vielen Projekten, bei denen die Norweger einen Fuß in die Tür gestellt haben, könnte es jederzeit News geben. Doch klar ist: Nach der Platzierung von Aktien der Großinvestoren braucht es operative Impulse, um der Nel-Aktie frische Fantasie einzuhauchen.

Investierte Langfrist-Anleger sollten sich von der durchaus gesunden scharfen Korrektur nicht aus der Ruhe bringen lassen und den Stopp bei 0,60 Euro beachten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Fankhänel | 1 Kommentar

Nel-Aktie: Auf diese Marken kommt es jetzt an!

Mit einem Plus von über 90 Prozent bis Mai gehörte das Unternehmen für Wasserstofftankstellen seit Jahresbeginn zu den Top-Performern. Vor ein paar Tagen nahm diese Ralle ein jähes Ende, als eine Wasserstofftankstelle in der Nähe von Oslo explodierte und zwei Großinvestoren ihren Ausstieg … mehr