MEDIGENE
- Marion Schlegel - Redakteurin

Nach Morphosys jetzt auch Medigene: Starke News sorgen für 20-Prozent-Kurssprung

Die deutschen Biotech-Werte feiern ihr großes Comeback: Nachdem am Montag bereits Morphosys starke Daten zu dem am weitesten fortgeschrittenen Entwicklungsprojekt MOR202 gemeldet hatte, legt Medigene nun am Dienstag nach. Das Unternehmen hat frühe Forschungsergebnisse von zwei Patientengruppen mit akuter myeloischer Leukämie (AML) veröffentlicht, die mit dendritischen Zellvakzinen behandelt wurden. Diese nach von Medigene lizensierten und entwickelten Technologien erzeugten DC-Vakzine wiesen ein exzellentes Sicherheitsprofil auf. Darüber hinaus waren sie in der Lage, T-Zell-Antworten in älteren AML-Patienten hervorzurufen, für die keine Stammzelltransplantation in Frage kam.

Während der 57. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) in Orlando, Florida, USA, wurden auf zwei Postern detaillierte klinische Daten von AML-Patienten präsentiert, die mit dieser neuen Generation von DC-Vakzinen behandelt wurden. Das erste Poster mit dem Titel "Next-Generation Dendritic Cell Vaccination in Postremission Therapy of AML: Results of a Clinical Phase I Trial" beinhaltet Daten einer laufenden, Prüfarzt-initiierten (IIT) Phase I/II-Studie unter der Verantwortung von Prof. Marion Subklewe von der Ludwig-Maximilians-Universität in München. Darauf werden Ergebnisse von sechs Teilnehmern einer Phase I "Proof of Concept"-Studie präsentiert, die bis zu 26 Wochen mit den Vakzinen behandelt wurden. Das zweite Poster trägt den Titel "AML Patients in Minimal Residual Disease Vaccinated with a Novel Generation of Fast Dendritic Cells Expressing WT-1 and PRAME Mount Specific Immune Responses That Relate to Clinical Outcome" und zeigt Daten von vier Patienten, die im Rahmen eines laufenden Compassionate Use Programms[1] unter der Leitung von Prof. Gunnar Kvalheim von der Universitätsklinik Oslo (OUH), Norwegen, DC-Vakzine über einen Zeitraum von bisher 5 bis 16 Monaten erhielten.

Aktie startet durch

Nach einer langen Durststrecke hat Medigene nun endlich wieder positiv auf sich aufmerksam machen können. Die Börse honorierte dies mit einem kräftigen Kurssprung von mehr als 23 Prozent auf 6,49 Euro. Auch aus charttechnischer Sicht sieht es damit wieder deutlich besser aus bei der Aktie. Zuletzt wurde bereits das Oktobertief bei 5,18 Euro erfolgreich verteidigt. Nun gilt es, das Novemberhoch bei 6,59 Euro nachhaltig zu überwinden. Gelingt dies, könnte sogar rasch die 8-Euro-Marke wieder ins Visier genommen werden. Anleger bleiben der Aktie in jedem Fall investiert.

(Mit Material von dpa-AFX)


Mit klaren Regeln Geld verdienen

Nachhaltig erfolgreich traden

Autor: Giese, Faik
ISBN: 9783864703010
Seiten: 336
Erscheinungsdatum: 20.11.2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: Artikel als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen, Bestellmöglichkeiten und eine Leseprobe zum Buch finden Sie hier

Faik Giese lebt vom Trading. Seine Strategie ist eine Mischung aus Markt-Timing und Aktienselektion. Sie folgt klaren Regeln und greift je nach Marktphase auf unterschiedliche Methoden zurück. Jede dieser Regeln hat einen umfangreichen Backtest durchlaufen. Die Strategie ist seit den 90er-Jahren erfolgreich im Einsatz. In diesem Buch legt Profi-Trader Giese erstmals seine komplette Strategie mit allen Regeln offen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: