MunichRe
- Stefan Sommer - Volontär

Munich-Re-Aktie: Citigroup senkt Kursziel

Münchner Rück Munich Re 20090204

Die Aktie der Munich Re notiert derzeit vor dem Widerstand bei 160 Euro. Damit liegt sie deutlich unterhalb des Jahrshochs von 170,40 Euro. Grund ist vor allem der Dividendenabschlag. Aber auch die negative Analystenkommentare drücken auf die Stimmung der Anleger.

Die US-Bank Citigroup hat das Kursziel für Munich Re von 162,90 auf 162,00 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Neutral" belassen. Angesichts des zunehmenden Preis- und Ergebnisdrucks schätze er die europäischen Rückversicherer nun vorsichtiger ein, schrieb Analyst Thomas Dorner in einer Sektorstudie vom Donnerstag. Zwar seien starke Bilanzen ein wichtiges Investmentkriterium, allerdings falle es den Branchenunternehmen immer schwerer, ihr Überschusskapital gewinnbringend anzulegen. Insofern könnten die Konsensschätzungen für den Sektor sinken.

Munich Re; Charet

Zehn Analysten stufen die Aktie der Munich Re derzeit mit „Kaufen“ ein. 25 Experten sagen „Halten“, sechs Analysten raten zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel lautet 161,54 Euro. Damit ergibt sich ein Kurspotenzial von kümmerlichen 1,5 Prozent.

Aktie bleibt ein Kauf

Für konservative Anleger bleibt die Aktie der Munich Re ein Basisinvestment. Der Rückversicherer besticht mit einer soliden Dividendenpolitik und steigert schon seit Jahren seine Ausschüttungen. Zudem setzt der Konzern sein Aktienrückkaufprogramm fort, was den Kurs weiter stützen sollte. Das Kursziel auf Jahrssicht liegt nach wie vor bei 190,00 Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Martin Mrowka | 0 Kommentare

Munich Re: Angst vor Hurrikan Florence

Der erste große Wirbelsturm des Jahres nähert sich der Ostküste der USA. Die Bevölkerung wurde vor massiven Überschwemmungen gewarnt und zum Verlassen der gefährdeten Region aufgefordert. Doch mittlerweile hat sich der Hurrikan abgeschwächt, die Behörden stufen 'Florence' nur noch in Kategorie 2 … mehr