Nordex
- DER AKTIONÄR

Maydorns Meinung: Deutsche Bank, Commerzbank, E.on, Nordex, JinkoSolar, JA Solar, Barrick Gold

Aus einer Minute werden zwölf. Im neuen Sendeformat "Maydorns Meinung" hat Börsenexperte Alfred Maydorn jetzt ausreichend Zeit, um die neuesten Entwicklungen bei den beliebtesten Aktien deutscher Anleger einzuschätzen – und sie mit seiner persönlichen Meinung zu versehen. In dieser Ausgabe geht es um die Deutsche Bank, Commerzbank, E.on, Nordex, JinkoSolar, JA Solar und Barrick Gold.

Jetzt also doch, die Deutsche Bank hat eine Kapitalerhöhung bekanntgegeben. Ein Befreiungsschlag oder ein Zeichen von Schwäche? Alfred Maydorn schätzt die aktuelle Situation ein – und er erläutert, warum auch die Commerzbank unter dem Verkaufsdruck der Deutschen Bank leidet.

Ein Sorgenkind bleibt auch die E.on-Aktie. Wann nimmt die Aktie endlich wieder Fahrt auf? Ganz anders präsentiert sich das Papier von Nordex, das nach guten Zahlen ein neues Jahreshoch erreicht hat. Lohnt sich auf dem erhöhten Niveau noch der Einstieg? Und wie geht es bei den Solarwerten JinkoSolar und JA Solar weiter? Börsenexperte Alfred Maydorn weiß Antworten auf diese Fragen.

Schließlich geht es in der neuen Ausgabe von Maydorns Meinung noch um Barrick Gold. Wann lohnt sich hier der Einstieg? Und wie geht es mit dem Goldpreis weiter? Die Antworten gibt es in Maydorns Meinung.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex-Aktie: Gute News, neue Empfehlung

Der Newsflow bei Nordex bleibt gut. Nachdem in den letzten Wochen neue Aufträge in Irland, Finnland, Brasilien und den USA an Land gezogen wurden, folgten am Freitag gute Nachrichten aus Deutschland. Mit acht neuen Projektaufträgen im August hat der deutsche Vertrieb der Nordex-Gruppe einen … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Nordex: Bald frischer Wind für die Aktie?

Nordex sei der am niedrigsten bewertete Hersteller von Windenergieanlagen. Hinzu komme starkes Wachstum und ein hoher Barmittelzufluss, schrieb Analyst Manuel Losa von Goldman Sachs vor wenigen Tagen über Nordex. Sein Kurziel lautet 44 Euro. Auch Sebastian Growe von der Commerzbank traut der Aktie … mehr