Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Lufthansa: Nachfolgefrage bleibt vorerst ungeklärt – Aktie steigt trotzdem

Der Lufthansa-Konzern muss länger als geplant auf einen Nachfolger für den aktuellen Konzernchef warten. Dem Steigflug der Aktie dürfte die die Verzögerung keinen Abbruch tun. Auch die Analysten sind weiterhin optimistisch.

Spekulationen zufolge hätte die Nachfolgefrage bei Lufthansa bereits am 4. Dezember geklärt werden sollen. Nun sieht es danach aus, dass es doch länger dauert bis der neue Konzernchef ernannt wird. Laut eines Presseberichts hat Aufsichtsratsvorsitzender Wolgang Mayrhuber dies der Belegschaft mitgeteilt.

Deadline im Mai

Spätestens Ende Mai wechselt der derzeitige Vorstandschef Christoph Franz zum Pharmakonzern Roche. Auch wenn noch Gespräche mit anderen Kandidaten laufen, ist der wahrscheinlichste Nachfolger Vorstandsmitglied Carsten Spohr. Trotz der Verzögerung liegt die Kranichairline weiter im ursprünglichen Zeitplan für die Ernennung eines neuen Vorstandsvorsitzenden. Die Commerzbank bestätigte daher in ihrer jüngsten Studie das Kaufrating mit einem Kursziel von 17,20 Euro. Investierte Anleger bleiben dabei.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Advertorial | 0 Kommentare

DER ANLEGER: Aktien auf Rekordfahrt – So handeln Sie jetzt richtig! + Bitcoin, Immobilienaktien, GAFAM, TSI

Der Deutsche Aktienindex DAX steht in diesen Tagen so hoch wie noch nie in seiner Geschichte. Die Rekordfahrt der Aktien geht auch im achten Jahr der Hausse weiter. Allein auf Jahressicht hat das deutsche Börsenbarometer 20 Prozent an Wert gewonnen. Aktien sind damit die Anlageklasse der Stunde. … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa wächst weiter – was macht die Aktie?

Die Lufthansa will ab Januar 1.000 innerdeutsche Flüge zusätzlich anbieten. Damit nutzt der deutsche Platzhirsch das durch die Pleite von Air Berlin entstandene Vakuum aus und dürfte die Umsätze weiter in die Höhe schrauben. Darüber hinaus schloss Finanzchef Ulrik Svensson weitere Übernahmen nicht … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Lufthansa: 5 Gründe für den Kauf

Die Aktie der Lufthansa ist der Star im DAX im Jahre 2017. Satte 130 Prozent konnte das Papier der Kranich-Airline zulegen. Natürlich wird es hier über kurz oder lang zu mitunter deutlichen Gewinnmitnahmen kommen. Aber es gibt auch durchaus triftige Gründe, die für weiter steigende Kurse sprechen. mehr