Millennial Lithium
- Alfred Maydorn - Redakteur

Lithium-Hammer: Solarkonzern steigt bei Millennial Lithium ein

Aus der heutigen Ausgabe von Maydorns Meinung: Es ist passiert: Ein Milliardenkonzern hat sich einem Lithium-Explorer beteiligt. Am Freitagnachmittag gab es erfreulicherweise ausgerechnet bei der von mit mehrfach empfohlenen Aktie von Millennial Lithium eine wirklich bahnbrechende Nachricht. Der chinesische Solarkonzern GCL steigt mit 30 Millionen Dollar bei Millennial Lithium ein und wird dann 17 Prozent der Firmenanteile halten. Die Aktie von Millennial Lithium, die ja schon in den zurückliegenden Wochen kräftig zugelegt hat, schnellte daraufhin am Freitag an der Börse in Kanada um weitere 17 Prozent nach oben und beendete den Handel mit 3,59 CAD (2,42 Euro) auf einem neuen Allzeithoch. 

Was hat GCL vor?

Dass sich ein Solar-Unternehmen an einem Lithium-Explorer beteiligt ist schon eine echte Überraschung. Vor allem wenn es sich um einen Milliardenkonzern wie GCL handelt. GCL-Poly wird an der Börse in Hongkong gehandelt und hat einen Börsenwert von umgerechnet rund drei Milliarden Euro. Ich bin mal gespannt, was die Chinesen mit dem Lithium von Millennial vorhaben. Vielleicht wollen Sie in den Markt für Solarstromspeicher einsteigen oder CGL plant sogar ein eigenes Elektroauto? Wenn schon der Staubsauger-Produzent Dyson zukünftig E-Autos verkaufen will, warum dann nicht auch ein chinesischer Solarkonzern? 

Wie geht es weiter?

Auf jeden Fall zeigt der GCL-Einstieg bei Millennial Lithium, dass das Interesse an Lithium außerordentlich groß ist und dass auch Firmen am „weißen Gold“ interessiert sind, von denen man es nicht unbedingt erwartet hätte. Und natürlich ist die GCL-Beteiligung an Millennial Lithium auch ein Beweis für die hohe Qualität des Lithiumprojektes von Millennial, bei dem ja in wenigen Wochen die Ressourcenschätzung erwartet wird. 

Wer meiner Empfehlung in Maydorns Meinung vom 11. Oktober gefolgt ist („Heute ist ein guter Tag, Aktien von Millennial Lithium zu kaufen“) kann sich über einen schönen Gewinn von 115 Prozent freuen. Die Leser des maydornreport sind mittlerweile sogar schon 171 Prozent vorn. Zeit für Gewinnmitnahmen? Eher nicht, denn ich kann mir gut vorstellen, dass es nicht bei einer Beteiligung von GCL bleibet, sondern dass die Chinesen mittelfristig mehr – vielleicht sogar alles – wollen. 

Wer ist als nächstes dran?

Aber auch für den gesamten Lithium-Sektor ist der GCL-Millennial-Deal eine Art „Dosenöffner“. In den kommenden Wochen und Monaten sind nun ähnliche Deals bei anderen aussichtsreichen Lithium-Explorern zu erwarten. Ein heißer Kandidat ist hier zweifellos die Aktie von Standard Lithium (WKN A2DJQP), die sich wie Millennial Lithium ebenfalls im E-Mobility-Depot des maydornreport befindet. 

Dieser Kommentar ist aus der heutigen Ausgabe des kostenlosen Newsletters „Maydorns Meinung“. Wenn Sie noch nicht zu den Lesern zählen, dann können Sie sich einfach über diesen Link in den Verteiler eintragen und bekommen Maydorns Meinung von Montag bis Donnerstag jeden Vormittag in Ihr E-Mail-Postfach.

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: