Linde
- Stefan Sommer - Volontär

Linde-Aktie: Credit Suisse bleibt skeptisch

Die Linde-Aktie präsentiert sich am Donnerstag stabil. Der Industriegasehersteller bleibt charttechnisch weiter in seiner Range zwischen 138,50 und 154,00 Euro. Die Schweizer Bank Credit Suisse hat nun die Einstufung für den Wert überarbeitet.

Credit Suisse-Analyst Chris Counihan hat das Kursziel für Linde auf 140,00 Euro belassen. Europäische Industriegasehersteller seine im Vergleich mit dem Markt sowie mit anderen Chemiekonzernen und Gase-Produzenten aus den USA günstig bewerte, schrieb der Experte in seiner Studie vom Donnerstag. Counihan bevorzugt im europäischen Industriegase-Sektor aber weiterhin die Papiere des Wettbewerbers Air Liquide vor den Linde-Aktien. Die Einstufung hat der Analyst auf „Underperform“ belassen.

Analysten bleiben überwiegend Optimistisch

Das Stimmungsbild zeigt aber überwiegend Optimismus für die Linde-Aktie. 24 von 42 Analysten empfehlen den Wert zum Kauf. Dem stehen nur drei Verkaufsempfehlungen gegenüber. 15 Experten raten zum halten. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 159,57 Euro, dass entspricht ein Kurspotenzial rund neun Prozent zum momentanen Kursniveau.

Attraktives Investment

DER AKTIONÄR hält die Linde-Aktie weiter als ein Basisinvestment. Langfristig sollte es dem Wert gelingen die Range nach oben zu verlassen. Kurse von 190,00 Euro wären durchaus denkbar. Nach unten sichert investierte Anleger ein Stopp bei 134,00 Euro ab.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Linde-Praxair-Fusion: DAX-Aktie steigt 7 Prozent

Nach den gescheiterten Gesprächen im September war die Megafusion zwischen Linde und Praxair erst einmal auf Eis gelegt. Jetzt teilt der deutsche Industriegase-Konzerns mit, dass seitens Praxair ein überarbeitetes Angebot vorliegt. Die Börsen belohnten die erneute Annäherung mit einem Kurssprung … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Linde: Das war’s – Aktie verliert acht Prozent

Kaum begonnen und schon in Luft aufgelöst: Der Gasehersteller Linde und der US-Konzern Praxair haben ihre Fusionsgespräche aufgegeben. Vor gut vier Wochen gaben die Unternehmen bekannt, einen Zusammenschluss unter Gleichen zu prüfen. Die Anteile des DAX-Konzerns geraten stark unter Druck und … mehr