Linde
- Stefan Sommer - Volontär

Linde-Aktie: Ausblick auf die Zahlen

Linde wird am 17. März seine Geschäftszahlen für 2013 bekannt geben. Bereits zuvor hat Konkurrent Air Liquide mit seinen Zahlen geglänzt. Das Bankhaus Lampe hat seine Einschätzung zum DAX-Konzern vor den Zahlen überarbeitet.

Lampe-Analyst Heiko Feber erwartet trotz negativer Währungseffekte solide Zahlen für das Schlussquartal und einen zuversichtlichen Ausblick für das Geschäftsjahr 2014. Nach Febers erachten dürfte der starke Euro das EBITDA im Gesamtjahr um etwas mehr als 100 Millionen Euro gedrückt haben. Nach neun Monaten seien es 88 Millionen Euro gewesen. Somit sollte es Linde gelungen sein, das vorherige EBITDA-Ziel von vier Milliarden Euro zu erfüllen.

Positiver Ausblick erwartet

Für den Ausblick auf das Jahr 2014 dürfte Linde eine Fortsetzung des Wachstums in Aussicht stellen. Die mittelfristigen Ziele für 2016, wie einen Umsatz von mehr als fünf Milliarden Euro, werde Linde nach Meinung des Experten ebenso bestätigen wie das Einsparungsziel von 750-900 Millionen Euro.

Der Analyst sehe die jüngsten Underperformance der Linde-Aktie gegenüber dem DAX als Kaufgelegenheit an. Das Kursziel von 160 Euro hat er bestätigt.

Linde; Chart

Aus charttechnischer Sicht läuft die Aktie seit gut einem Jahr in ihrer Range zwischen 138 Euro und 154 Euro. Zuletzt hat die 200-Tage-Line als eine wichtige Unterstützung gedient. Wirft man den Blick weiter in die Vergangenheit, zeigt sich das der langfristige Aufwärtstrend nach wie vor intakt ist. Gelingt der Ausbruch aus der Range, dürfte die Linde-Aktie wieder neue Hochpunkte markieren.

Dabeibleiben

Die Aktie des Chemiekonzerns bleibt ein solides Basisinvestment. Mittel- bis langfristig sollte der Ausbruch über das Allzetihoch gelingen. Kurse von 190 Euro wären durchaus gerechtfertigt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Linde-Praxair-Fusion: DAX-Aktie steigt 7 Prozent

Nach den gescheiterten Gesprächen im September war die Megafusion zwischen Linde und Praxair erst einmal auf Eis gelegt. Jetzt teilt der deutsche Industriegase-Konzerns mit, dass seitens Praxair ein überarbeitetes Angebot vorliegt. Die Börsen belohnten die erneute Annäherung mit einem Kurssprung … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Linde: Das war’s – Aktie verliert acht Prozent

Kaum begonnen und schon in Luft aufgelöst: Der Gasehersteller Linde und der US-Konzern Praxair haben ihre Fusionsgespräche aufgegeben. Vor gut vier Wochen gaben die Unternehmen bekannt, einen Zusammenschluss unter Gleichen zu prüfen. Die Anteile des DAX-Konzerns geraten stark unter Druck und … mehr