Heidelberger Druckmaschinen
- Markus Bußler - Redakteur

Heidelberger Druck: Jetzt steigen die Kursziele

Gute Zahlen, eine neue Kooperation ¿ ganz allmählich bessert sich die Lage bei dem Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck. Nach und nach werden auch die Analysten auf den Wert aufmerksam. Die meisten von ihnen raten mittlerweile zum Kauf der Aktie. Doch die Kursziele sind noch zu niedrig.

Das hat auch Equinet erkannt. Das Analysehaus hat das Kursziel für die Aktie des im SDAX notierten Unternehmens auf 3,00 Euro angehoben. Vorher sahen die Experten ein Ziel von 2,40 Euro für die Aktie. Das Kursziel von 3,00 Euro hat DER AKTIONÄR bereits vor einigen Tagen ausgegeben. Dagegen nimmt sich S&P Capital fast schon konservativ aus. Analyst Unai Franco sieht das Ziel bei 2,75 Euro. Er sieht die Aktie als günstig bewertet an.

Nach den Zahlen richtet sich der Blick der Börsianer jetzt wieder auf die Charttechnik. Und hier sieht es derzeit äußerst bullish aus. Die Aktie hat die massive Widerstandszone überwunden und sollte jetzt Fahrt Richtung 3,00 Euro aufnehmen. Selbst für einen Neueinstieg ist es noch nicht zu spät. Das Momentum spricht dafür, dass sich der Aufwärtstrend fortsetzen wird. Und die Kursziele der Analysten dürften in den kommenden Wochen weiter steigen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Börsenprofis: HeidelbergerDruck packt die Trendwende

Die Sachkenner der Euro am Sonntag erklären, die Heidelberger Druckmaschinen AG ist nach vielen Verlust-Jahren nun auf dem richtigen Weg ist. Der Vorstand möchte kurz- und auch mittelfristige Wachstumsraten von vier Prozent und einen Umsatz von drei Milliarden Euro erreichen. Die Marge vor Zinsen … mehr