- Andreas Deutsch - Redakteur

Hans A. Bernecker: Meine Favoriten für 2014

Das Jahr 2013 wird in die Geschichte eingehen als das Jahr, in dem der Deutsche Aktienindex zum ersten Mal über die magische Marke von 9.500 Punkten kletterte. Börsenlegende Hans A. Bernecker sagt, was er für das neue Jahr erwartet.

Für Bernecker, langjähriger Herausgeber der Actien-Börse, ist die Deutsche Bank die Comeback-Aktie der Finanz­industrie. "Hier wird bald wieder Normalität einkehren", ist sich Bernecker sicher. Bernecker spricht Deutsche-Bank-Aktionären aus der Seele. Die zahlreichen Rechtsstreitigkeiten des deutschen Marktführers - von Kirch bis Libor - schweben seit einer gefühlten Ewigkeit wie ein Damoklesschwert über dem Aktienkurs.

DAX nicht mehr so stark

Das meiste Potenzial traut Bernecker dem Stahlsektor zu. "Der Stahlsektor steht sinnbildlich für das Europa-Comeback", sagt der Experte. "Allerdings sollten sich die Anleger des spekulativen Charakters von ThyssenKrupp, Salzgitter und Klöckner bewusst sein."

Berneckers Optimismus für den DAX hält sich in Grenzen. Für 2014 traut der Profi dem deutschen Leitindex nur 10.400 Punkte zu. "Nach knapp 25 Prozent Gewinn 2013 ist das Potenzial für 2014 begrenzt."

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV