Gold
- Marion Schlegel - Redakteurin

Goldpreis jetzt vor extremem Anstieg?

Die Unsicherheit unter den Anlegern bezüglich der Folgen des Brexit-Votums hat den Goldpreis zuletzt auf den höchsten Stand seit März 2014 getrieben. Der Preis für eine Feinunze (etwa 31,1 Gramm) kletterte zwischenzeitlich bis auf 1375,15 Dollar. Seit dem Brexit-Votum hat der Preis inzwischen um mehr als 100 Dollar zugelegt. Das Edelmetall ist bei Anlegern besonders in unsicheren Zeiten als sicherer Hafen beliebt.

Die Unsicherheit über die Folgen des Brexit hat zuletzt wieder zugenommen. Der britische Notenbankchef Mark Carney hat am Dienstag vor Gefahren für die Finanzstabilität und vor einer erheblichen Abschwächung des Wirtschaftswachstums in Großbritannien gewarnt. Zudem sind zuletzt die politischen Unsicherheiten gewachsen. Führende Brexit-Befürworter haben das politische Feld geräumt. Unterdessen läuft bei den konservativen Tories die Suche nach dem Nachfolger David Camerons weiter. Konkrete Auswirkungen auf die Wirtschaft sind bereits zu spüren: Drei britische Fonds, die auf Gewerbeimmobilien spezialisiert sind, mussten die Rücknahme von Anteilsscheinen wegen Liquiditätsengpässen aussetzen.

Rücksetzer zum Kauf nutzen

Der Trendforscher Gerald Celente hat sich zuletzt gegenüber KingWorldNews.com äußerst zuversichtlich zu Gold und Silber geäußert. Er ist der Ansicht, dass alle Vorzeichen auf einen extremen Anstieg der Edelmetalle hindeuten und rät den nächsten Rücksetzer für Käufe zu nutzen.

"Negative Renditen im Umfang von 10,7 Billionen Dollar, das ist es, was den Goldmarkt bewegt, zusammen mit den Unruhen an den Devisenmärkten. Das britische Pfund ist gerade in wenigen Tagen über 20 Prozent eingebrochen“, so Celente. Wenn man nun noch bedenke, dass die Menschen zunehmend Angst hätten, Geld in Banken in Italien und Deutschland, allen voran der Deutschen Bank, zu halten, hätte man beste Voraussetzungen für eine enorme Nachfrage nach physischem Gold und Silber.

Mit einem Schein (WKN MF0CTD) auf den neuen Best of Gold Miners Index profitieren Sie rund eins zu eins von der Entwicklung des Index.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Sehen Sie den Wald vor lauter Bäumen noch?

Himmelhoch jauchzend, zu Tode betrübt. Wohl bei keiner anderen Anlageklasse wechselt die Gefühlslage derart schnell wie bei Goldanlegern. Waren sich viele noch vor drei Wochen sicher, Gold werde auf 1.500 Dollar marschieren, überwiegen jetzt wieder die Stimmen, Gold werde auf 1.200 Dollar fallen – … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Zwei Marken, auf die es ankommt

Der Goldpreis konsolidiert. Der Silberpreis konsolidiert. Die Minenaktien konsolidieren. Kurzum: Die abgelaufene Woche war für Goldanleger alles andere als spannend. Dennoch rät Markus Bußler, nicht in Verzweiflung zu verfallen. Aus charttechnischer Sicht ist alles im Lot. Und die Unterstützungen … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Voilà, der goldene Herbst

Der Goldpreis kennt aktuell kein Halten mehr. Auch wenn eine Korrektur längst überfällig ist, schleicht sich der Goldpreis Schritt für Schritt an das Jahreshoch aus dem vergangenen Jahr bei 1.366 Dollar heran. „Eigentlich rechnet jeder mit einer Korrektur“, sagt Markus Bußler. „Doch es ist wie so … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 2.500 Dollar

Ein halbes Jahr befand sich der Goldpreis in einem nervenaufreibenden Sägezahnmarkt. Anleger haben frustriert das Handtuch geworfen. Doch das letzte Tief bei 1.205 Dollar war auch der Auftakt einer beeindruckenden Rallye an deren Ende der Ausbruch aus der Seitwärtsrange stand. Die Frage: Wie weit … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Der Beginn von einer großen Rallye?

Staunen Sie auch, wie so viele, über die Rallye bei den Edelmetallen? Ich hoffe nicht. Ich weiß gar nicht, wie oft ich geschrieben habe, dass wir ein stärkeres zweites Halbjahr sehen werden. Und seit Mitte Juli befindet sich der Goldpreis im Rallyemodus. Seit Anfang des Jahres kann Gold mehr als 16 … mehr