Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Goldexperte Bußler: Das wäre das Ende der Manipulation

Die Nicht-Entscheidung der Fed in Sachen Zinsen hat dem Goldpreis auf die Sprünge geholfen. Dennoch ist noch nichts gewonnen. „Der übergeordnete Trend ist weiterhin abwärts gerichtet“, sagt Markus Bußler. Seiner Ansicht nach werden die kommenden Tage entscheiden, wohin die Reise mittelfristig geht.


Beim Deutschen Anlegerfernsehen spricht Bußler unter anderem über Berichte, wonach der Comex allmählich das Gold ausgehen würde. „Derartige Meldungen gab es in der Vergangenheit immer wieder“, sagt er. Allerdings sei es nie zu einem Zusammenbruch der Comex gekommen. Vielmehr habe sich das Gold auf wundersame Weise wieder vermehrt. „Ich gehe nicht davon aus, dass es diesmal anders werden wird.“


Im Rahmen der Einzelaktien geht Bußler einmal mehr auf das Papier des weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold ein. Hier warnt ein Analyst, dass die Anleihen bald nur noch Ramsch-Niveau haben könnten. Außerdem geht es um die beiden Silberproduzenten Silver Standard und Aurcana. Eine Aktie ist ein Kauf, die andere Aktie dagegen könnte sogar vor dem Aus stehen. Die komplette Sendung können Sie gleich hier ansehen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Goldcorp? Autsch!

Der Goldpreis liegt weiter knapp unterhalb seines langfristigen Abwärtstrends. Ein erster Ausbruchsversuch ist gescheitert. Doch ein großer Abwärtsdruck ist derzeit auch nicht spürbar. „Es gibt keinen Grund, gleich die Flinte ins Korn zu werfen“, sagt Markus Bußler. Der Widerstand ist hartnäckig, … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Wenn nicht jetzt, wann dann?

Bullen und Bären rüsten zur großen Schlacht: Gelingt es den Bullen dieses Mal, den seit 2011 bestehenden Abwärtstrend zu überwinden? Aktuell gibt es einen harten Kampf um die Marke. Doch sowohl das Momentum als auch die COT-Daten sprechen aktuell für die Bullen. Die Charttechnik sieht die Bären – … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Diese Marke wird wichtig!

Der Goldpreis konnte sich in den vergangenen Tagen nach oben arbeiten. Nachdem die 200-Tage-Linie überwunden werden konnte, läuft der Goldpreis jetzt in die Widerstandszone zwischen 1.240 bis 1.265 Dollar hinein. Erst ein Ausbruch über den langfristigen Abwärtstrend bei 1.265 Dollar würde das Bild … mehr
| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Barrick Gold – Q1 top, Q2 Flop ?

Es wird spannend: Der weltgrößte Goldproduzent Barrick Gold wird am kommenden Mittwoch die Zahlen für das zweite Quartal veröffentlicht. Die Zahlen dürften schwächer ausfallen als im ersten Quartal. Die Differenzen in Tansania und Argentinien werden sich auch in den Zahlen des zweiten Quartals … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Die Kapitulation der Spekulanten

Der Goldpreis kann sich zumindest leicht erholen. Das Edelmetall konnte die Marke von 1.200 Dollar bislang verteidigen – zuletzt hat der Goldpreis bei 1.205 Dollar gedreht. Die große Frage ist: War´s das, oder starten die Bären einen neuen Anlauf, um Gold doch noch einmal unter diese psychologisch … mehr