Gold
- DER AKTIONÄR

Gold-Experte Bußler: Gold vor massivem Kaufsignal

In den vergangenen Tagen ist etwas Ruhe eingekehrt beim Goldpreis. Die Augen richten sich derzeit auf die Marke von 1.140 Dollar. Dort verläuft die obere Begrenzung des bullishen Keils. Gleichzeitig kämpft Gold aber auch mit der 200-Tage-Linie, die im Bereich von 1.130 Dollar verläuft. Holt der Goldpreis also Luft um diesen Widerstand in Angriff zu nehmen? Oder sehen wir noch einmal einen Rücksetzer?


„Die nächsten Tage werden spannend“, sagt Markus Bußler. „Ein Ausbruch über 1.140 Dollar würde ein massives Kaufsignal generieren.“ Dann würde wieder Geld von Investoren, die Gold vor Jahren den Rücken gekehrt haben, in den Sektor strömen. Und das könnte den Aufwärtstrend noch einmal verfestigen. Dennoch: Noch ist aus charttechnischer Sicht nichts passiert.


Im Rahmen der Zuschauerfragen geht es diesmal um die Papiere von Silver Lake, Investitionen in Fonds und vieles mehr. Dazu wirft Markus Bußler auch einen Blick auf die Währungsseite. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| DER AKTIONÄR | 0 Kommentare

Gold: Ein Ausrufezeichen!

Es ist schwer zu sagen, wieviele Hände man bräuchte, um die Experten abzuzählen, die sich sicher waren: Hebt die Fed die Zinsen an, dann crasht Gold. Aber das Gegenteil ist geschehen. Der Goldpreis hat nach dem Zinsentscheid deutlich angezogen und sendet ein Lebenszeichen. Die Konsolidierung der … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Rock 'n' Roll in der 2. Reihe

Der Goldpreis scheint sich im Bereich von 1.200 Dollar stabilisieren zu wollen. Doch derzeit wartet alles auf die Fed-Sitzung am kommenden Mittwoch. Die Fed wird die Zinsen voraussichtlich anheben. Das könnte zwar noch kurzfristig für Druck sorgen. Dennoch: Der Großteil sollte längst eingepreist … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: 1.000 Dollar bis Sommer?

Der Goldpreis hat in den vergangenen Wochen deutlich Federn lassen müssen. Ein stärkerer Dollar, die anstehende Zinsanhebung in den USA und die Charttechnik belasten das Edelmetall. Und schon werden die Stimmen lauter, die Gold unter 1.000 Dollar fallen sehen. Und das womöglich schon in diesem … mehr