Gold
- DER AKTIONÄR

Gold-Experte Bußler: Gold vor massivem Kaufsignal

In den vergangenen Tagen ist etwas Ruhe eingekehrt beim Goldpreis. Die Augen richten sich derzeit auf die Marke von 1.140 Dollar. Dort verläuft die obere Begrenzung des bullishen Keils. Gleichzeitig kämpft Gold aber auch mit der 200-Tage-Linie, die im Bereich von 1.130 Dollar verläuft. Holt der Goldpreis also Luft um diesen Widerstand in Angriff zu nehmen? Oder sehen wir noch einmal einen Rücksetzer?


„Die nächsten Tage werden spannend“, sagt Markus Bußler. „Ein Ausbruch über 1.140 Dollar würde ein massives Kaufsignal generieren.“ Dann würde wieder Geld von Investoren, die Gold vor Jahren den Rücken gekehrt haben, in den Sektor strömen. Und das könnte den Aufwärtstrend noch einmal verfestigen. Dennoch: Noch ist aus charttechnischer Sicht nichts passiert.


Im Rahmen der Zuschauerfragen geht es diesmal um die Papiere von Silver Lake, Investitionen in Fonds und vieles mehr. Dazu wirft Markus Bußler auch einen Blick auf die Währungsseite. Die gesamte Sendung können Sie gleich hier abrufen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Oh Schreck, eine Korrektur!

Der Goldpreis überwindet die Marke von 1.220 Dollar und läuft sich beim Widerstand im Bereich von 1.240 bis 1.250 Dollar fest. Der Rücksetzer auf das Ausbruchsniveau ist die logische Folge. „Das ist kein Grund zur Panik“, sagt Markus Bußler. Allerdings sollte Gold jetzt nicht mehr unter die Marke … mehr