Gold
- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Vorsicht!

Verkehrte Welt? Während die Börsen rund um den Globus einbrechen, klettert der Goldpreis Schritt für Schritt nach oben. Ein solches Szenario hat man lange nicht gesehen. Doch die Goldbullen sollten nicht sofort in Partystimmung verfallen. Noch ist aus Sicht der Bullen nichts gewonnen. Es könnten noch volatile Wochen bevorstehen. Warum?


Nun, die Rallye hat zunächst gut begonnen. Sowohl die Goldminenaktien als auch der kleine Bruder Silber hat mitgezogen. Doch sowohl den Minenaktien als auch Silber ging relativ schnell die Puste aus. Und vor allem die schwache Performance von Silber bremst ein wenig die Euphorie. In einer nachhaltigen Aufwärtsbewegung sollte Silber eigentlich die Rallye anführen. Silber ist wegen der höheren industriellen Verwendung inflationssensibler als Gold.

Inflation fehlt

Und damit kommen wir zum eigentlichen Knackpunkt. Die Inflation fehlt. Wie ich schon vergangene Woche in einem kurzen Update von Goldfolio geschrieben habe, bin ich alles andere als erfreut darüber, dass die Fed ihren Zinsschritt wohl weiter auf die lange Bank schieben wird. Sicher: Kurzfristig mag das zu Short-Eindeckungen führen und den Goldpreis auf die Sprünge helfen. Doch was heißt es letztlich, wenn die Zinsanhebung doch nicht wie von vielen erwartet im September stattfinden wird? Es herrscht offensichtlich kein Inflationsdruck.


Verstehen Sie mich nicht falsch: Ich bin überzeugt, dass alle geldpolitischen Maßnahmen die von den Notenbanken rund um den Globus in den vergangenen Jahren beschlossen wurden, früher oder später zu einem deutlichen Anstieg der Inflation führen werden. Und dann wird die Stunde des Goldes kommen. Doch alle die jetzt schon wieder von einem Goldpreis von 2.000 Dollar und mehr träumen, sollten sich auf volatile Wochen einstellen. Denn noch fehlt die Inflation.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Ein erster Schritt aus dem Tal

Gold und Silber leben. Entgegen der immer wieder geäußerten Einschätzungen sorgen steigende Zinsen eben nicht für einen Kursrutsch. Gold und Silber konnten am Mittwoch nach dem Zinsschritt der US-Notenbank Fed sogar deutlich zulegen. „Noch sind wir aber nicht ganz durch“, sagt Markus Bußler. mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold fällt - und das ist gut so

Keine Sorge, ich bin mit Blick auf die Überschrift auf keinen Fall in das Lager der Goldbären gewechselt. Doch nach mittlerweile zwei Monaten, in denen sich der Goldpreis praktisch überhaupt nicht bewegt hat, ist es an der Zeit, dass diese schier endlose Seitwärtsphase endlich aufgelöst wird. Und … mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Goldexperte Bußler: Die Streckfolter geht weiter

Die Bullen haben nur kurz Oberwasser gehabt. Bis zur wichtigen Marke von 1.295 Dollar lief der Goldpreis - nur um dann gleich wieder eingebremst zu werden. „Inzwischen richten sich die Blicke wieder nach unten auf die Marke von 1.260 Dollar“, sagt Markus Bußler. „Vor allem Silber bereitet Sorgen.“ mehr
| Markus Bußler | 0 Kommentare

Gold: Achten Sie auf diese Marken

Gold sendet ein leichtes Lebenszeichen und arbeitet sich im wahrsten Sinne des Wortes nach oben. Aktuell kämpft das Edelmetall mit der wichtigen Marke von 1.295 Dollar. Hier war in den vergangenen Tagen und Wochen Endstation gewesen. Die Frage ist: gelingt dieses Mal der Ausbruch? mehr
| Markus Bußler | 1 Kommentar

Gold wird nie wieder steigen!

Aus und vorbei: Gold wird nie wieder steigen. Und eines ist sicher: Aktien werden ewig steigen und nie wieder zurückkommen. Diese beiden Grundsätze scheinen derzeit in Stein gemeißelt zu sein und sich mehr und mehr unter den Anlegern breit zu machen. Doch Märkte verlaufen in Zyklen. Die immer … mehr