- Markus Bußler - Redakteur

Gold: Kursexplosion

Während sich viele Marktteilnehmer in Deutschland bereits aufgrund des Feiertags in einigen Bundesländern in das verlängerte Wochenende verabschiedet hatten, holte der Goldpreis im Handel an der Comex zu einer mehr als deutlichen Erholung aus. Die von Charttechnikern als hartnäckig ausgemachten Widerstandsmarken wurden dabei ohne Probleme überwunden.

Der eine oder andere dürfte sich gestern erstaunt die Augen gerieben haben. Der Goldpreis hat nicht nur die Widerstände im Bereich von 1.275 bis 1.280 Dollar überwunden – er hat sogar die 1.300-Dollar-Marke zurückerobert. Zum einen dürfte die Verschärfung der Krise im Irak dafür verantwortlich sein, zum anderen kommentieren einige Analysten die FED-Entscheidung dahingehend, dass aufziehende Inflationsanzeichen von de FED ignoriert werden. Die Internetseite zerohedge hat dazu eine riesige Kauforder an der Comex als Grund für die Kursexplosion ausgemacht.



Die Bewegung bei Gold dürfte einige Anleger an der Comex auf dem falschen Fuß erwischt haben. Dadurch dürften einige gezwungen gewesen sein, ihre Short-Orders glatt zu stellen. Und das dürfte dem Goldpreis im gestrigen Handelsverlauf noch einmal Auftrieb gegeben haben. Die Frage, die sich alle stellen: Ist das jetzt der Beginn einer größeren Aufwärtsbewegung? Heute im frühen Handel scheinen die Bären noch einmal zurückschlagen zu wollen. Der Goldpreis notiert rund 0,5 Prozent im Minus. Nach dem gestrigen Anstieg ist das aber auch kein Wunder. Entscheidend dürfte sein, was heute an der Rohstoffbörse Comex geschieht. Dreht der Goldpreis erneut ins Plus, wäre dies ein äußerst bullishes Zeichen.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV