Gazprom
- Thorsten Küfner - Redakteur

Gazprom: Kommt der China-Deal doch früher?

Nachdem die letzten Verhandlungen über einen 30-jährigen Gasliefervertrag für China zuletzt gescheitert waren, gingen viele Experten davon aus, dass es erst im Mai – beim geplanten Besuch von Wladimir Putin in China – zu einem Abschluss kommen könnte. Doch nun könnte es womöglich doch früher zu einer Einigung kommen.

Wie die Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf informierte Kreise berichtet, sollen Gazprom-Konzernchef Alexey Miller und der stellvertretende Ministerpräsident Arkadi Dworkowitsch am 9. April weitere Gesprächen führen. Eine Einigung wäre für beide Seiten von enormer Bedeutung. Gazprom würde sich Zutritt zu einem riesengroßen und vor allem stetig wachsenden Markt verschaffen. Die Abhängigkeit von westeuropäischen Abnehmern würde zudem erheblich sinken.

China könnte die Versorgungssicherheit erhöhen und vor allem die Abhängigkeit von der schmutzigen Kohlekraft verringern. Da China aber offenbar ein für Gazprom zu niedriger Preis vorschwebt, konnten sich beide Seiten aber bislang noch nicht auf einen Vertrag einigen.

Kaufen oder Verkaufen

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Die Marktmacht wächst und wächst

Der weltgrößte Erdgasproduzent und Inhaber der weltgrößten Reserven hat im abgelaufenen Jahr seinen Marktanteil in Europa auf 34,7 Prozent gesteigert. Expertenschätzungen zufolge wird Gazproms Anteil in den kommenden Jahren noch weiter wachsen – und dies auch in anderen Teilen der Welt. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Kaufen, Halten oder Verkaufen?

Es ist ohne Zweifel eine sehr spannende Börsenphase. Anleger suchen nach den beiden heftigen Kursabstürzen in der vergangenen Handelswoche nun verstärkt Rat bei Experten. DER AKTIONÄR zeigt deshalb auf, was die Analysten derzeit bei der Aktie des russischen Erdgasriesen Gazprom empfehlen. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Das wird nun wichtig

Nach der Rallye der letzten Wochen befindet sich die Aktie von Gazprom nun in einer Korrekturphase. Die beiden Flash-Crashs an den Märkten und der ausgehend von seinen Mehrjahreshochs gesunkene Ölpreis bescheren dem Kurs Gegenwind. Jetzt wird es spannend, ob die wichtige charttechnische … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Gazprom: Diese Marken sind jetzt wichtig

Nach einem beeindruckend starken Start in das Börsenjahr 2018 befinden sich die Gazprom-Anteile nun in einer Korrekturphase – wie derzeit natürlich nahezu alle anderen Aktienkurse weltweit. DER AKTIONÄR zeigt auf, welche charttechnischen Marken Anleger nun besonders im Auge behalten sollten. mehr