Electronic Arts
- Benedikt Kaufmann

Electronic Arts: Spiele-Kracher für neue Konsolen

In den Top-Listen der meistgespielten und -verkauften Videospiele zur Weihnachtszeit sind die Titel von Electronic Arts vorne dabei. Neue Konsolen-Generationen kurbeln die Spiele-Umsätze im neuen Jahr zusätzlich an.

Im letzten Quartal des Jahres brachte Electronic Arts gleich mehrere Spiele-Kracher wie Battlefield 1, Titanfall 2 und FIFA 17 auf den Markt, die auch in der ersten Jahreshälfte 2017 die Umsätze antreiben könnten. Der erwartete Gesamtumsatz 2017 liegt bei 4,86 Milliarden Dollar und soll bis 2020 mit einem durchschnittlichen Wachstum von 6,3 Prozent wachsen.

Konsolenspiele bleiben dabei das stärkste Segment – rund 70 Prozent des Gesamtumsatzes steuerten die Spiele für Playstation und Xbox in den letzten zwei Geschäftsjahren bei. Neue Konsolen-Generationen wie die Playstation 4 Pro und die Xbox Scorpio könnten sich 2017 positiv auf die Verkäufe auswirken. Spiele für Nintendo vertreibt EA kaum. Dies wird sich ab März ändern, wenn Nintendo seine neue Konsole veröffentlicht und eines der wenigen Spiele zum Release-Termin der Sporttitel FIFA 17 sein wird.

Konsolenspiele bringen neuen Schwung

Die erfolgreichen EA-Spiele in Verbindung mit den neuen Konsolen könnten der EA-Aktie im neuen Jahr wieder Aufwind geben. Nach Erreichen des Allzeithochs konsolidiert die Aktie – der langfristige Trend ist jedoch intakt. Zielkurs des AKTIONÄR: 97 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Milliardenmarkt Gaming: Diese Unternehmen profitieren

In Köln findet derzeit die Computer- und Videospielmesse Gamescom statt. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem neuen Besucherrekord – 350.000 Gamer aus aller Welt werden sich noch bis Samstag durch die Messehallen schieben, um sich über aktuelle Trends zu informieren und die … mehr