Electronic Arts
- Michel Doepke - Volontär

Electronic Arts: Q1-Zahlen über der Guidance – Konkurrenz für Pokémon Go?

Der US-Konzern meldete gestern die ersten Quartalszahlen für das laufende Geschäftsjahr 2016/2017. Die Vorgaben der Geschäftsführung konnten leicht übertroffen werden. Nintendos Pokémon Go sorgt bei der Geschäftsführung für Begeisterung.

Umsatzrückgang bei steigendem Gewinn

Trotz einem Umsatzrückgang von 1,5 Prozent konnte der Gewinn im Vergleich zum Vorjahresquartal gesteigert werden. Pro Aktie gelang es EA einen Gewinn von 0,07 Dollar zu erzielen. Lediglich 0,05 Dollar pro Anteilschein wurden prognostiziert. Der Vorstand erwartet einen Umsatz- und Gewinnsprung im zweiten Halbjahr des Geschäftsjahres – insbesondere durch die neuen Blockbuster Battlefield 1 und Titanfall 2.

Messlatte für die Neuerscheinungen liegt hoch          

Die bisherigen Verkaufszahlen der Vorgänger-Spiele zu erreichen ist als Minimalziel von CFO Jorgensen ausgerufen worden - auch für die zukünftige Kursentwicklung werden die Verkäufe der neuen Games richtungsweisend sein.

„Augmented Reality“: Pokémon Go fasziniert EA

Der Erfolg hat längst Einzug in die Chefetage des US-Publisher gehalten. Laut Aussagen von CEO Andrew Wilson, arbeitet die Firma derzeit an Augmented Reality- und Virtual Reality-Projekten. Möglicherweise kann Electronic Arts in naher Zukunft ebenfalls von einem Hype in diesem Bereich überproportional profitieren – Nintendo hat gezeigt, wie „Augmented Reality“ die gesamte Welt begeistern kann.

Aufwärtstrend weiter intakt

Es lohnt sich einen Blick auf die kommenden Quartalszahlen zu werfen, wenn die Verkäufe durch Battlefield 1 und Titanfall 2 mit in die Bilanz einfließen. Die Fantasie bei EA ist weiter ungebrochen – DER AKTIONÄR empfiehlt, Kursrücksetzer zum Kauf zu nutzen. Ein Angriff auf das Allzeithoch bei 79,99 Euro ist nur eine Frage der Zeit.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Nikolas Kessler | 0 Kommentare

Milliardenmarkt Gaming: Diese Unternehmen profitieren

In Köln findet derzeit die Computer- und Videospielmesse Gamescom statt. Die Veranstalter rechnen auch in diesem Jahr wieder mit einem neuen Besucherrekord – 350.000 Gamer aus aller Welt werden sich noch bis Samstag durch die Messehallen schieben, um sich über aktuelle Trends zu informieren und die … mehr