Electronic Arts
- Maximilian Völkl

Electronic Arts: Bald geht’s los – Aktie auf Allzeithoch

Die Aktie von Electronic Arts hat am Montag erneut ein Rekordhoch erreicht. Vor dem Erscheinen der neuen Blockbuster FIFA 17 und Battlefield 1 ist die Vorfreude sowohl bei den Spielern als auch bei den Aktionären groß. Kleine Pannen beim offiziellen Beta-Test können die gute Stimmung da nicht drücken.

Am 21. Oktober soll die neue Version der Battlefield-Reihe erscheinen. Bis 8. September läuft derzeit der Beta-Test, bei dem Spieler einen ersten Eindruck von dem Multiplayer-Shooter mit Erstem-Weltkriegs-Setting bekommen. EA hofft zudem, dass man aktuell noch bestehende Fehler durch entsprechendes Feedback vor dem offiziellen Verkaufsstart ausmerzen kann. Trotz einiger Probleme läuft diese insgesamt relativ gut. Allerdings kam es durch einen Hacker-Angriff vorübergehend zu einem Zusammenbruch der Server.

In den Startlöchern steht auch der neue Teil der Fußballsimulation FIFA. Ab 29. September wird FIFA 17 ebenfalls zum Kauf zur Verfügung stehen. „Wir glauben, dass wir die bisherigen Bestmarken toppen können und einen neuen Absatzrekord erreichen“, zeigt sich Jens Kosche, Geschäftsführer von EA-Deutschland, zuversichtlich. Mit der neuen Frostbite-Engine, der Kooperation mit dem FC Bayern München und dem neuen Storymodus bietet das Spiel einige Highlights, die die Verkäufe zusätzlich antreiben sollten.

Starke Aussichten

Mit den beiden Big Playern FIFA und Battlefield ist EA gut aufgestellt. Zudem kommt auch das neue Titanfall-Spiel bald in die Märkte. Mit dem starken Portfolio und dem allgemein kräftigen Branchenwachstum dürfte das aktuelle Allzeithoch noch nicht das Ende der Fahnenstange sein. Mit einem KGV von 23 ist die Aktie noch nicht zu teuer und bleibt ein Kauf. Der Stoppkurs liegt bei 60 Euro.


 

Business Adventures
 

Autor: John Brooks
ISBN:9783864702525
Seiten: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 16. März 2015
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook erhältlich

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Wenn Bill Gates in seinem Blog ein Buch zum „besten Wirtschaftsbuch“ kürt und nebenbei erwähnt, dass er es sich vor Jahren von Warren Buffett geliehen hat, dann kommt das dabei heraus: Ein seit Jahren vergriffenes Werk wird wieder zum Bestseller.
„Business Adventures“ wurde erstmals im Jahr 1968 veröffentlicht. Es enthält zwölf Essays des New Yorker-Journalisten John Brooks, in denen dieser beschreibt, wie sich das Schicksal gigantischer Unternehmen durch einen Schlüsselmoment entschied. Sie geben einen zeitlosen und tiefen Einblick in die Mechanismen der Wirtschaft und der Wall Street. Bis vor wenigen Monaten war das Buch jahrelang vergriffen. Dann lobte Bill Gates es über den grünen Klee. Der Rest ist Geschichte. „Business ­Adventures“ schoss umgehend in die Bestsellerlisten. Nun liegt das Werk für die nächste Generation von ­Unternehmern und Anlegern vor.

 

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Benedikt Kaufmann | 1 Kommentar

Electronic Arts vs. Activision Blizzard

Bald müssen sich Fans von First-Person-Shootern wieder entscheiden. Folgen sie Activision Blizzards „Call of Duty“ oder ziehen sie mit Electronic Arts ins „Battlefield“. Je nach Geschmack greift der Videospieler zu dem am Wochenende erschienenen Battlefield 1 oder etwas später am 4. November zu … mehr
| Michel Doepke | 0 Kommentare

Electronic Arts: Fifa 17 bricht alle Rekorde

Laut dem Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) gelang es Electronic Arts nach Großbritannien auch den Serien-Verkaufsrekord in Deutschland zu knacken. Beim Spiele-Publisher geht es Schlag auf Schlag: In gut einer Woche kommt mit Battlefield 1 der nächste Kracher auf den Markt. mehr