Aareal Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Die Aareal Bank kauft zu – die Anleger auch

Die Aareal Bank hat den Wettbewerber Corealcredit für 342 Millionen Euro übernommen. Der Kurs des MDAX-Titels zieht im frühen Handel erneut deutlich an. Lohnt sich jetzt noch der Einstieg?

Wie bereits erwartet worden war, hat die Aareal nun den Konkurrenten Corealcredit geschluckt. Zwar muss die Übernahme noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden, aller Voraussicht nach, werden die Wiesbadener jedoch die Erlaubnis erhalten. Die Transaktion soll noch im ersten Halbjahr 2014 abgeschlossen werden. „Die Transaktion wird aufgrund der positiven Auswirkungen auf das Ergebnis je Aktie von Anfang an Wert für unsere Aktionäre schaffen“, erklärte Aareal-Bank-Finanzvorstand Hermann Merkens.

Es gibt wieder Dividende!

Indes bestätigte Merkens die Pläne, wonach die Anteilseigner des Wiesbadener MDAX-Konzerns für das Jahr 2013 wieder eine Dividende erhalten sollen. Zuletzt gab es für die Aktionäre für das Geschäftsjahr 2007 eine Ausschüttung in Höhe von 0,50 Euro je Anteilschein.

Aktie bleibt ein Kauf

Der Zukauf ist positiv zu werten und ein weiters Zeichen der (Finanz-)Stärke des soliden Immobilienfinanzierers. DER AKTIONÄR bleibt für die moderat bewertete Aktie der Aareal Bank zuversichtlich gestimmt. Da sich nun das Chartbild durch den Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends wieder aufgehellt hat, ist die Altempfehlung weiterhin kaufenswert. Das Kursziel lautet 32,00 Euro, der Stopp sollte bei 19,80 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Dividendenperle vor Kaufsignal

Die Aareal Bank hat seit Jahresbeginn nur eine Performance von knapp fünf Prozent erzielt, während der MDAX auf rund zehn Prozent kommt. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR vom September vergangenen Jahres liegt der Titel jedoch mehr als 22 Prozent im Plus. Zudem sollten Anleger die hohe Dividende von … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Keine Überraschungen

Die Aareal Bank hat im ersten Quartal unter dem Strich einen Konzernbetriebsgewinn von 71 Millionen Euro eingefahren. Damit lag der Konzern voll im Rahmen der Erwartungen. Im Gegensatz zum Vorjahr fiel der Zinsüberschuss auf 87 Millionen Euro, was allerdings erwartet wurde. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Wann fallen die 40 Euro?

Die Aktie der Aareal Bank befindet sich wieder im Aufwind und konnte zuletzt wichtige charttechnische Marken überspringen. Durch die großzügige Dividendenpolitik des Konzerns ist das aktuelle Kursniveau gut abgesichert. DER AKTIONÄR erklärt, warum alles für eine Fortsetzung des Trends spricht. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank im Aufwind dank Sondereffekt

Die Aareal Bank ist für konservative Ziele bekannt. Umso erfreulicher, wenn diese deshalb regelmäßig übertroffen werden. Dabei hilft aktuell allerdings eine einmalige Bilanztransaktion. Der Vorstand löst eine Rückstellung bei der Tochterfirma Corealkredit auf. Damit ergibt sich ein einmaliger … mehr