Aareal Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Die Aareal Bank kauft zu – die Anleger auch

Die Aareal Bank hat den Wettbewerber Corealcredit für 342 Millionen Euro übernommen. Der Kurs des MDAX-Titels zieht im frühen Handel erneut deutlich an. Lohnt sich jetzt noch der Einstieg?

Wie bereits erwartet worden war, hat die Aareal nun den Konkurrenten Corealcredit geschluckt. Zwar muss die Übernahme noch von den zuständigen Behörden genehmigt werden, aller Voraussicht nach, werden die Wiesbadener jedoch die Erlaubnis erhalten. Die Transaktion soll noch im ersten Halbjahr 2014 abgeschlossen werden. „Die Transaktion wird aufgrund der positiven Auswirkungen auf das Ergebnis je Aktie von Anfang an Wert für unsere Aktionäre schaffen“, erklärte Aareal-Bank-Finanzvorstand Hermann Merkens.

Es gibt wieder Dividende!

Indes bestätigte Merkens die Pläne, wonach die Anteilseigner des Wiesbadener MDAX-Konzerns für das Jahr 2013 wieder eine Dividende erhalten sollen. Zuletzt gab es für die Aktionäre für das Geschäftsjahr 2007 eine Ausschüttung in Höhe von 0,50 Euro je Anteilschein.

Aktie bleibt ein Kauf

Der Zukauf ist positiv zu werten und ein weiters Zeichen der (Finanz-)Stärke des soliden Immobilienfinanzierers. DER AKTIONÄR bleibt für die moderat bewertete Aktie der Aareal Bank zuversichtlich gestimmt. Da sich nun das Chartbild durch den Bruch des kurzfristigen Abwärtstrends wieder aufgehellt hat, ist die Altempfehlung weiterhin kaufenswert. Das Kursziel lautet 32,00 Euro, der Stopp sollte bei 19,80 Euro belassen werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Übernahme oder Sonderdividende

Die Aktie der Aareal Bank hat ihren Aktionären im laufenden Jahr nicht viel Freude gemacht: Seit Januar verlor sie 2,6 Prozent. Der MDAX, in welchem der Titel notiert, brachte es hingegen auf annähernd zwölf Prozent Gewinn. Doch die Fantasie für höhere Kurse ist ungebrochen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Dividendenperle fürs Depot

Aktionäre der Aareal Bank brauchten im laufenden Jahr starke Nerven. Der Kurs pendelte zwischen dem Hoch von Ende Januar bei 38,95 Euro bis zum Tief bei 33,35 Euro im Juni mehrmals hin und her. Auch die jüngsten Quartalszahlen sorgen für keine neuen Impulse. Zudem lastet die negative Entwicklung … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Jetzt kann es ganz schnell gehen

Um die Aktie der Aareal Bank ist es ruhig geworden. Übernächste Woche am 10. August kommen allerdings die Zahlen zum abgelaufenen Quartal. Dann könnte der Kurs aus seiner Seitwärtsbewegung ausbrechen. Ein positiver Analystenkommentar sorgt schon jetzt für Rückenwind. mehr