Aareal Bank
- Thorsten Küfner - Redakteur

Aareal Bank vor Zukauf – jetzt zugreifen?

Die Aareal Bank steht laut einem Pressebericht kurz vor dem Kauf des Wettbewerbers Corealcredit. Noch vor Weihnachten könnte der Deal in trockene Tücher gebracht werden. Sollten Anleger jetzt einsteigen?

Dies berichtete das Manager Magazin auf ihrer Internetseite am Donnerstag unter Berufung auf Unternehmenskreise. Es müssten nur noch letzte Details ausgehandelt werden. Der Aareal-Vorstand habe das Geschäft schon mit dem Aufsichtsrat besprochen. Das Unternehmen wollte den Bericht nicht kommentieren.

Zugeständnisse beim Kaufpreis möglich

Die auf die Finanzierung gewerblicher Immobilien spezialisierte Corealcredit war 2006 aus der früheren Gewerkschaftsbank AHBR hervorgegangen. Der US-Finanzinvestor Lone Star hatte das in Schieflage geratene Institut 2005 übernommen und weitgehend auf das deutsche Immobiliengeschäft ausgerichtet. Sie hatte eine Bilanzsumme von 8 Milliarden Euro, die Aareal Bank kommt auf 43 Milliarden Euro. Lone Star ist dem Bericht zufolge seit langem auf der Suche nach einem Käufer und soll zu Zugeständnissen beim Preis bereit sein.

Aktie bleibt attraktiv

DER AKTIONÄR bleibt für die Aktie der Aareal Bank zuversichtlich gestimmt. Mit einem 2014er-KGV von 12 und einem KBV von 0,8 sind die Anteile noch moderat bewertet. Da sich nun auch das Chartbild wieder aufgehellt hat, ist das Papier weiterhin kaufenswert. Das Kursziel lautet 32,00 Euro, der Stopp sollte bei 19,80 Euro belassen werden.

Mit Material von dpa-AFX

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Keine Überraschungen

Die Aareal Bank hat im ersten Quartal unter dem Strich einen Konzernbetriebsgewinn von 71 Millionen Euro eingefahren. Damit lag der Konzern voll im Rahmen der Erwartungen. Im Gegensatz zum Vorjahr fiel der Zinsüberschuss auf 87 Millionen Euro, was allerdings erwartet wurde. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank: Wann fallen die 40 Euro?

Die Aktie der Aareal Bank befindet sich wieder im Aufwind und konnte zuletzt wichtige charttechnische Marken überspringen. Durch die großzügige Dividendenpolitik des Konzerns ist das aktuelle Kursniveau gut abgesichert. DER AKTIONÄR erklärt, warum alles für eine Fortsetzung des Trends spricht. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Aareal Bank im Aufwind dank Sondereffekt

Die Aareal Bank ist für konservative Ziele bekannt. Umso erfreulicher, wenn diese deshalb regelmäßig übertroffen werden. Dabei hilft aktuell allerdings eine einmalige Bilanztransaktion. Der Vorstand löst eine Rückstellung bei der Tochterfirma Corealkredit auf. Damit ergibt sich ein einmaliger … mehr