Deutsche Telekom
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Telekom: Unterstützung durch die EU?

Die Aktien der Deutschen Telekom zählen am Freitag in einem durchwachsenen Marktumfeld zu den stärksten Aktien im DAX. Nach einer Konsolidierung nimmt die T-Aktie nun wieder Kurs auf das alte 52-Wochenhoch. Zusätzlicher Rückenwind kommt von der Europäischen Union.

Einem Zeitungsbericht zufolge prüft die EU die Schaffung eines neuen Regulierers für mächtige Internetkonzerne. Interne Entwürfe im Auftrag von EU-Digitalkommissar Günther Oettinger (CDU) gingen damit weit über bisherige Pläne hinaus, schrieb das Wall Street Journal unter Berufung auf die Papiere. Die Aufsicht über Webfirmen würde vor allem US-Konzerne wie Google und Facebook mit ihrer Marktmacht treffen.

Oettinger als zuständiger Kommissar für digitale Wirtschaft fährt einen zunehmend harten Kurs gegen ausländische Tech-Unternehmen. Hintergrund ist, dass europäische Firmen bei Internetnutzern kaum eine nennenswerte Rolle spielen. Telekomkonzerne wie die Deutsche Telekom etwa beschweren sich immer lauter darüber, dass die Aufseher ihnen genau auf die Finger schauen, Internetkonzerne wie Facebook, Google und Apple bei ihren Kommunikationsdienstleistungen aber nur lasch kontrolliert würden.

Basisinvestment

Gelingt der Ausbruch über das alte Jahreshoch bei 17,63 Euro, dürfte sich der seit Oktober 2014 gültige Aufwärtstrend fortsetzen. Die Telekom  zu den DAX-Aktien mit der höchsten Dividendenrendite. Diese beläuft sich aktuell auf rund drei Prozent und wird einen Tag nach der Hauptversammlung (21.Mai) an die Aktionäre ausgeschüttet. Investierte Anleger bleiben dabei.

 

(mit Material von dpa-AFX)

 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Maximilian Völkl | 0 Kommentare

Deutsche Telekom: Die Risiken nehmen zu

Der Seitwärtstrend der T-Aktie geht weiter. Seit über einem Jahr pendeln die Papiere der Deutschen Telekom bis auf kurze Ausreißer in einem Korridor zwischen 14,20 und 16,50 Euro. Der aggressive Preiskampf im deutschen Mobilfunkmarkt macht dem Konzern zu schaffen. JPMorgan-Analyst Akhil Dattani hat … mehr