Deutsche Post
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Post: Zurück im Aufwärtstrend

Eine Zeit lang sah es so aus, als ob die Rallye bei der Deutschen Post vorbei wäre. Am bisherigen Jahreshoch bei 27,00 Euro ging den Bullen Anfang 2014 die Puste aus. Der Kurs rutschte unter die Unterstützung bei 26,00 Euro und auch der seit Monaten gültige Aufwärtstrend wurde gebrochen.

Zwischenzeitlich notierte der Kurs der Post-Aktie sogar unter der massiven horizontalen Unterstützung bei 25,00 Euro. Seit einigen Handelstagen ist das Zepter aber wieder fest in der Hand der Bullen. Der Kurs hat bereits wieder die 26-Euro-Marke zurückerobert. Es dürfte nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der DAX-Titel ein neues Hoch markiert und die Trendbewegung fortsetzt.

Ab geht die Post

Die Geschäfte bei der Post laufen ausgezeichnet. Vor allem der Paketbereich hat reichlich Wachstumspotenzial. DER AKTIONÄR spekuliert daher im Real-Depot auf steigende Kurse. Der empfohlene Mini-Long notiert bereits deutlich im Plus. Investierte Anleger bleiben dabei.

Das Real-Depot garantiert absolute Transparenz - es berücksichtigt sowohl Ordergebühren als auch die Abgeltungssteuer. Mit dem SMS-Alarm hat DER AKTIONÄR einen passenden Service im Angebot. Registrierte Nutzer werden über jede Transaktion realtime per SMS auf das Handy informiert. Für weitere Informationen zum DER AKTIONÄR Real-Depot SMS-Alarm einfach hier klicken.

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "Real-Depot" von DER AKTIONÄR.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Die Deutsche Post geht ab – in den Keller …

Die Deutsche Post hat im ersten Quartal wegen des starken Euro einen Umsatzrückgang von 14,9 auf 14,7 Milliarden Euro verbucht. Das EBIT stieg um 2,3 Prozent auf 905 Millionen Euro. Analysten hatten Erlöse von 15,2 Milliarden Euro und ein EBIT von 960 Millionen Euro erwartet. Die Aktie gibt über … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Kein Grund zur Panik

Die US-Börsen haben sich gestern Abend von ihrer sehr schwachen Seite gezeigt und deutlich abgegeben. Aufgrund dessen dürfte es heute im frühen Handel auch bei den deutschen Aktien eher bergab gehen. Besonders kräftig geht es mit der Deutschen Post nach unten, was Anleger aber nicht weiter … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Deutsche Post: Das erwarten die Experten

Bei der Hauptversammlung am 24. April wird die Deutsche Post womöglich einen genaueren Ausblick auf das Geschäftsjahr 2018 geben. Zahlreiche Analysten haben bereits prognostiziert, wie sich Umsatz, Betriebsergebnis und Nettogewinn beim DAX-Konzern entwickeln dürften. DER AKTIONÄR zeigt auf, was … mehr