Lufthansa
- Stefan Limmer - Redakteur

Deutsche Lufthansa: Fast 25 Prozent Potenzial

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat das Kursziel für die Papiere der Deutschen Lufthansa von 19,50 auf 21,35 Euro angehoben und die „Outperform“-Einstufung bestätigt. Neil Glynn glaubt in seiner Studie nicht daran, dass die Kranichairline die Gewinnerholung mit dem Sparprogramm „Score“ vorantreiben kann. Aber auch wenn im laufenden Jahr die Markterwartung für den operativen Gewinn in Höhe von rund 1,9 Milliarden Euro getroffen wird, traut Glynn der Aktie ein deutliches Aufwärtspotenzial zu.

Aktuell befindet sich die Lufthansa-Aktie im Konsolidierungsmodus. Nach dem Kursanstieg Anfang des Jahres ist dies aber nicht ungewöhnlich. Investierte Anleger bleiben am Bord und lassen sich von der Kursschwäche nicht verunsichern. Die jüngsten Statements der Vorstandsetage lassen auf einen positiven Jahresverlauf 2014 schließen.  

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Easyjet: Comeback-Chance nach der Wahl

Über viele Jahre hinweg lief es für den britischen Billigflieger Easyjet ausgezeichnet. Dann kam der Brexit-Entscheid und damit auch viele Unsicherheiten. Zudem geriet der Kurs nach den britischen Unterhauswahlen erneut unter Druck. Mutige Anleger mit einem langen Atem dürften an der Aktie dennoch … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Ryanair: Irischer Überflieger

Der irische Billigflieger Ryanair ringt dank seiner nahezu unschlagbar günstigen Preise den Rivalen, Lufthansa, Air Berlin und Co stetig weitere Marktanteile ab. Die Anteilscheine haben erst kürzlich ein neues Allzeithoch markiert. Und immer noch hat der Aktienkurs reichlich Luft nach oben! mehr