Daimler
- Maximilian Völkl

Daimler-Aktie: Viele gute Gründe

Die Anzeichen für eine Trendwende mehren sich. In den vergangenen Monaten haben die Autoaktien zwar schwächer als der Gesamtmarkt performt. Doch bei der Daimler-Aktie scheint sich inzwischen mehr und mehr ein Boden auszubilden. Im Bereich zwischen 58 und 62 Euro findet der DAX-Titel derzeit eine stabile Unterstützung.

Am Freitag zählt der Autobauer im freundlichen Marktumfeld sogar zu den stärkeren Werten im DAX. Die zuletzt aufkommenden Gerüchte um eine mögliche Beteiligung am Abgas-Skandal verunsichern die Anleger nun nicht länger. Vielmehr setzt sich die Überzeugung durch, dass Daimler auf dem aktuellen Niveau wieder interessant für Neueinsteiger ist.

Mehrere Gründe sprechend dafür. Zum einen entwickelt sich der Konzern mehr und mehr zum Dividendenriesen. Durch die Anhebung der Ausschüttung auf 3,25 Euro je Aktie beträgt die attraktive Rendite aktuell knapp fünf Prozent. Zum anderen ist Daimler an der Börse inzwischen mit einer Marktkapitalisierung von 66,6 Milliarden Euro günstig bewertet – bei einem Umsatz von 149,5 Milliarden Euro und einem anhaltenden Gewinnwachstum. Zudem zeigt sich Konzernchef Dieter Zetsche weiterhin optimistisch. Er erwartet Marktanteilsgewinne der Kernmarke Mercedes-Benz in allen wichtigen Weltmärkten und will die Marke bis spätestens 2020 wieder an die Spitze führen.

Einstieg möglich

Die Situation bei Daimler hat sich inzwischen wieder etwas verbessert. Dank der genannten Gründe bietet die Aktie inzwischen wieder ein gutes Chance-Risiko-Verhältnis. In einem freundlichen Gesamtmarkt ist die 200-Tage-Linie bei rund 67,50 Euro das nächste Ziel. Anleger sollten aber mit einem engen Stoppkurs fünf bis sieben Prozent unter dem Einstiegskurs agieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: „Was hat dich so ruiniert?“

Die Fachleute von Focus Money fragen sich, ob die charttechnische Unterstützung bei 56 Euro hält. Daimler wird schließlich in den USA wegen angeblich erhöhter Abgaswerte verklagt, was die Notierung stark sinken ließ. Andererseits läuft es im Kerngeschäft, also bei der Pkw-Marke Mercedes-Benz, … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: Raus aus dem Depot

Die Verantwortlichen für das Musterdepot des Hanseatischen Börsendienst haben die Aktie von Daimler mit einem Kursminus von zehn Prozent ausgebucht, nachdem die Notierung den absichtlich eng gesetzten Stoppkurs von 58 Euro unterschritten hat. Zwischenzeitlich buchten die jedoch einen hohen … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

Daimler: Jetzt ist es vorbei

Die Sachkenner der Euro am Sonntag verweisen auf die Schwierigkeiten der Sparte Daimler Trucks in Märkten wie Brasilien, der Türkei oder Indonesien. Deshalb sind für dieses Segment die Jahresziele gesenkt worden, wobei Absatz und Gewinn nun deutlich niedriger sein dürften als im Jahr 2015. Die … mehr