CYAN
- Marco Bernegg

Cyan: 100%-Chance für die nächsten 12 Monate

Cyan ist einer der weltweit führenden Anbieter von White Label Cybersecurity-Lösungen und agiert damit in einem neuen Milliarden-Markt, dessen Potenzial noch lange nicht ausgeschöpft ist. In einem aktuellen Research analysiert die GBC AG das Geschäftsmodell des IT-Sicherheit-Unternehmens und kommt zu einem äußerst positiven Ergebnis.

Der Fokus von Cyan liegt vor allem auf dem Datenverkehr zwischen mobilen Endgeräten, deren Anzahl stetig wächst. Des Weiteren werden zunehmend sensible Daten per Smartphone oder vergleichbaren Geräten ausgetauscht - sei es aufgrund von Online-Banking oder Web-Shopping. Durch die Übernahme von I-New im Juli dieses Jahres konnte sich Cyan eine gute Wettbewerbsposition erarbeiten und zählt bereits 40 Großkunden, die selbst wiederum 5,5 Millionen Kunden betreuen. Durch ein Umsatzbeteiligungsmodell profitiert Cyan von der Notwendigkeit, mit dem Smartphone sicher surfen zu können. 

Dies sehen auch die Analysten von GBC so. "Der entscheidende Wettbewerbsvorteil der CYAN-Sicherheitslösung ist, dass sie direkt im Datencenter des Kunden - sei es MNO, MVNO (Anmerkung der Redaktion: mobile Sicherheitslösungen für Endkundenvon Mobil- und Festnetzinternetanbietern bzw. virtuellen Mobilfunkanbietern) oder ein Finanzinstitut - implementiert wird. Damit sind für den Endkunden keine Downloads mehr notwendig, wie es typischerweise bei anderen Sicherheitsanbietern wie Norton oder F-Secure der Fall ist. Diese Sicherheitssoftware ist insbesondere für MNOs sehr attraktiv, weil White-Label-Produkte sehr skalierbar und überdies profitabler sind als Lösungen der Konkurrenz", heißt es im Research. 

Kaufen

Mit Bezug auf die aussichtsreichen Fundamentaldaten und die gefüllte Produktpipeline, welche für ein weiteres signifikantes Umsatzwachstum sorgen könne, ermittelte GBC einen fairen Wert von 49,50 Euro, was einer Verdoppelung des aktuellen Niveaus entspräche.

Auch der AKTIONÄR ist beim Cybersecurity-Wert optimistisch gestimmt. Spekulativ orientierte Anleger stellen einen ersten Fuß in die Tür.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist mittelbar Positionen über die Cyan AG oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von einer etwaigen aus der Publikation resultierenden Kursentwicklung profitieren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Marco Bernegg | 0 Kommentare

Cyan: Und wieder eine Kooperation!

Nach dem erfolgreichen Deal mit France Telecom / Orange Ende des vergangenen Jahres hat Cyan heute eine neue Kooperation verkündet. Zusammen mit der Global Voice Group (GVG) will der digitale Sicherheitsspezialist Cybersicherheitslösungen für Regierungen und Behörden anbieten. Diese sind nach dem … mehr
| Benedikt Kaufmann | 0 Kommentare

Cybersecurity: Ein Megatrend für 2019

Warren Buffett sagte einst: „Ich denke, Cyberattacken sind die größte Bedrohung der Menschheit.“ Und tatsächlich, seine Einschätzung trifft zu. Gemessen an den wirtschaftlichen Kosten, sind Cyberattacken die schädlichste Straftat in unserer Gesellschaft. Zum Vergleich: Die weltweiten Kosten aller … mehr