Continental
- Maximilian Völkl

Continental: Aktie verliert an Fahrt

Nach wie vor kann die Continental-Aktie das Tempo des Vorjahres nicht aufnehmen. Der Highflyer im DAX 2013 konsolidiert derzeit auf hohem Niveau. Der kurzfristige Abwärtstrend wurde dennoch bereits verlassen. Die Citigroup sieht für den Reifenhersteller auf dem aktuellen Niveau ein Potenzial von über 20 Prozent.

Analyst Philip Watkins hat die Kaufempfehlung für Continental mit einem Kursziel von 210 Euro belassen. Die Pkw-Produktion habe sich im zweiten Quartal wohl ähnlich wie im ersten entwickelt, die Vergleichsbasis aus dem Vorjahr sei aber schwieriger. Die globale Autoproduktion dürfte laut Watkins im zweiten Quartal im Vergleich mit dem Vorjahreszeitraum auch nur um ein bis zwei Prozent zugelegt haben, da sich die Nachfrage in Europa nur langsam erhole.

Konsolidierung

Aus charttechnischer Sicht hat sich die Lage bei Continental zuletzt wieder verbessert. Der kurzfristige Abwärtstrend wurde bei rund 170 Euro überwunden. Dennoch ist die Konsolidierung nach wie vor nicht abgeschlossen. Ein schneller Angriff auf das Allzeithoch bei 183,40 Euro ist derzeit nicht zu erwarten. Dennoch sind auf lange Sicht Kurse über 200 Euro wahrscheinlich. Sollte die Aktie kurzfristig doch noch einmal unter Druck geraten, findet der Kurs bei rund 156 Euro eine massive Unterstützung.

Top-Pick

Continental ist nach wie vor ein hervorragend aufgestelltes Unternehmen und bleibt ein Top-Investment am deutschen Aktienmarkt. Mit einem KGV von 13 ist der Automobilzulieferer zudem attraktiv bewertet. Anleger bleiben dabei und setzen den Stopp bei 150 Euro. Ein Neueinstieg ist auf dem aktuellen Niveau und bei einem Kursziel von 220 Euro ebenfalls noch möglich.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

WiWo: Das ist nur ein Einmaleffekt bei Continental

Die Wirtschaftswoche erklärt, der Vorstand der Continental AG hat die im August angehobenen Ziele für das Gesamtjahr wieder gesenkt, weil Kartellverfahren, Gewährleistungsansprüche, höhere Ausgaben für die Forschung sowie der erdbebenbedingte Ausfall eines japanischen Zulieferbetriebes mit … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Continental schockt und bietet dennoch Hoffnung

Börse Online erklärt, der Vorstand der Continental AG hat in diesem Jahr zweimal die Gewinn-Ziele für das Gesamtjahr angehoben. Wegen zusätzlicher Belastungen von fast einer halben Milliarde Euro senkte er diese Prognose nun wieder. Der Forecast für den Umsatz bleibt jedoch bestehen. Der … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

Continental: Alles halb so schlimm?

Continental kassierte am Montagabend seine Gewinnprognose. Das operative Ergebnis im Autozuliefergeschäft werde um rund 480 Millionen Euro schwächer ausfallen als bislang erwartet. Nachdem der Autozulieferer vorher zwei Mal die Zahlen leicht nach oben revidiert hatte, war das für alle Aktionäre … mehr