Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Problemkredite verkauft - Aktie absolute Spitze

Die Commerzbank-Aktie steht am Donnerstag im Fokus der Anleger. Das Geldhaus hat Problemkredite aus dem spanischen Immobilienportfolio verkauft. Auch gibt es zwei Kurszielanhebungen. Die Aktie von Deutschlands zweitgrößtem Bankhaus ist stark gefragt.

Das Volumen der Problemkredite aus dem spanischen Immobilienportfolio beläuft sich auf 710 Millionen Euro. Die Commerzbank hat die Problemkredite an internationale Investoren verkauft und das Volumen dieser Non Performing Loans mit diesen Transaktionen seit Anfang 2013 auf eine Milliarde Euro halbiert.

Händler ist optimistisch

"Der Markt rechnet mit weiteren Meldungen in diese Richtung. Deshalb gibt es keine Enttäuschung, dass zunächst nur ein Teil der Problemkredite verkauft wurde“, kommentiert Frank Schneider von Alpha Wertpapierhandel die Meldung. Die Aktie entwickelt sich seit längerem schon außergewöhnlich gut und dürfte auch weiter gefragt bleiben, denn offenbar haben einige Anleger noch Bedarf die bei ihnen untergewichtete Aktie aufzustocken.

Warten auf die Zahlen

Am Morgen haben zwei Analysten ihre Kursziele für die Commerzbank-Aktie angehoben. Weitere Experten dürften dem Beispiel folgen, sofern die Zahlen für das vierte Quartal gut werden. Die Commerzbank öffnet am 13. Februar ihre Bücher. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen den Stopp bei 11,50 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Lesen Sie jetzt den brandaktuellen Spezialreport "Aufgepasst: Diese Nebenwerte überzeugen mit hohen Dividenden!" und erfahren Sie, um welche 5 Top-Picks es sich handelt. Welche 5 Werte aus über 250 potenziellen Kandidaten die Redaktion überzeugt haben. Und investieren Sie jetzt vor Beginn der Dividendensaison in fünf höchst aussichtsreiche Nebenwerte, die Ihnen kurz- wie langfristig viel Freude bereiten werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Bravo, Martin!

Mit den Zahlen zum abgelaufenen Jahr hat Commerzbank-CEO Martin Zielke seine Kritiker verstummen lassen. Zwar schrumpfte das Konzernergebnis gegenüber dem Vorjahr (1,08 Milliarden Euro) kräftig auf 279 Millionen Euro. Aufgrund des im Herbst 2016 eingeleiteten Konzern-Umbaus hatten Analysten im … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Chart-Check Commerzbank: Zweistellige Kurse voraus

Die Commerzbank-Aktie kennt seit Jahreswechsel kein Halt mehr und hat bisher schon 19 Prozent zugelegt. Nachdem innerhalb der letzten drei Jahre bereits eine Million Neukunden gewonnen wurden, setzt die Bank auch für 2017 auf Wachstum. Der Konzern-Umbau scheint gut voranzukommen, am 9. Februar … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Kaufsignal dank Ziel 10.000

Das neue Jahr läuft für die Commerzbank bisher blendend: Die Aktie befindet sich in einem mittelfristign Aufwärtstrend und der Konzern-Umbau schreitet weiter voran. Doch die Bank ruht sich darauf nicht aus. Nachdem im Privatkunden-Geschäft zuletzt innerhalb von drei Jahren eine Million neue Kunden … mehr