Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank: Problemkredite verkauft - Aktie absolute Spitze

Die Commerzbank-Aktie steht am Donnerstag im Fokus der Anleger. Das Geldhaus hat Problemkredite aus dem spanischen Immobilienportfolio verkauft. Auch gibt es zwei Kurszielanhebungen. Die Aktie von Deutschlands zweitgrößtem Bankhaus ist stark gefragt.

Das Volumen der Problemkredite aus dem spanischen Immobilienportfolio beläuft sich auf 710 Millionen Euro. Die Commerzbank hat die Problemkredite an internationale Investoren verkauft und das Volumen dieser Non Performing Loans mit diesen Transaktionen seit Anfang 2013 auf eine Milliarde Euro halbiert.

Händler ist optimistisch

"Der Markt rechnet mit weiteren Meldungen in diese Richtung. Deshalb gibt es keine Enttäuschung, dass zunächst nur ein Teil der Problemkredite verkauft wurde“, kommentiert Frank Schneider von Alpha Wertpapierhandel die Meldung. Die Aktie entwickelt sich seit längerem schon außergewöhnlich gut und dürfte auch weiter gefragt bleiben, denn offenbar haben einige Anleger noch Bedarf die bei ihnen untergewichtete Aktie aufzustocken.

Warten auf die Zahlen

Am Morgen haben zwei Analysten ihre Kursziele für die Commerzbank-Aktie angehoben. Weitere Experten dürften dem Beispiel folgen, sofern die Zahlen für das vierte Quartal gut werden. Die Commerzbank öffnet am 13. Februar ihre Bücher. Investierte Anleger bleiben dabei und setzen den Stopp bei 11,50 Euro.

Mit Material von dpa-AFX

Lesen Sie jetzt den brandaktuellen Spezialreport "Aufgepasst: Diese Nebenwerte überzeugen mit hohen Dividenden!" und erfahren Sie, um welche 5 Top-Picks es sich handelt. Welche 5 Werte aus über 250 potenziellen Kandidaten die Redaktion überzeugt haben. Und investieren Sie jetzt vor Beginn der Dividendensaison in fünf höchst aussichtsreiche Nebenwerte, die Ihnen kurz- wie langfristig viel Freude bereiten werden.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Da ist das Ding

Die neue Commerzbank-Strategie ist endlich öffentlich. Einige Überraschungen gibt es trotz vorab bekannter Details bei den Stellenstreichungen und dem Aufwand für den Umbau. Auch die Aktionäre müssen bluten. Auf lange Sicht könnte sich das aber auszahlen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Radikalkur 4.0

Die neue Strategie von CEO Martin Zielke, Commerzbank 4.0, wurde gestern durch einen Fehler bereits im Intranet des Konzerns veröffentlicht. Demnach hat Zielke noch ehrgeizigere Ziele, als bis bisher bekannt war. Aktionäre dürften davon langfristig profitieren. mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Das ist die neue Strategie der Commerzbank

Die Euro am Sonntag beruft sich auf Insider und schreibt: Wenn Vorstandsvorsitzender Martin Zielke die Strategie für die Commerzbank vorstellen wird, werde er auch einen Plan vorlegen, um das Geschäft für mittelständische Firmenkunden abzuspalten. Der Grund dafür ist die schwache Nachfrage dieser … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Jetzt wird saniert

Demnächst wird Commerzbank-CEO Martin Zielke seine neue Strategie präsentieren, mit der er das Geldhaus fit für die Zukunft machen will. Bisher war nur ein Jobabbau in der Mittelstandsbank bekannt. Insiderkreise sprechen nun von deutlich mehr Stellen, die wegfallen könnten. mehr