Commerzbank
- Thomas Bergmann - Redakteur

Commerzbank-Aktie: Kauflaune im Bankensektor

commerzbank fürstenhof 20140326

Es ist ein ungewohntes Bild, das sich den Börsianern am Donnerstagnachmittag bietet. Die Commerzbank-Aktie zählt zur Stunde zu den stärksten Gewinnern aus dem HDAX, der die 110 Werte aus DAX, MDAX und TecDAX umfasst. Meldungen sind Mangelware. Allerdings gibt die Charttechnik positive Signale her.

Kaufsignal

Am Morgen hatte die Tochter Comdirect die Zahlen für das abgelaufene Geschäftsquartal präsentiert (DER AKTIONÄR berichtete). Diese dürften aber jetzt nicht für die Begeisterungsstürme verantwortlich sein.

Vielmehr könnten einige trading-orientierte Anleger auf den Commerzbank-Zug aufgesprungen sein, nachdem die Seitwärtsrange zwischen 10,60 und 11,00 Euro nach oben verlassen wurde. Außerdem hat das Papier den kurzfristigen Abwärtstrend nach oben verlassen.

Commerzbank; Chart;

Sollte sich das Kaufsignal auf Schlusskursbasis bestätigen und auch am Freitag kein Abverkauf erfolgen, hat die Commerzbank aus technischer Sicht Luft bis 12,00 Euro. Ein weiterer wichtiger Widerstand liegt bei 12,50 Euro.

Fundamental (noch) kein Kauf

Technisch betrachtet hat sich das Bild der Commerzbank leicht verbessert. Mutige Trader können auf einen Anstieg bis 12,00 Euro spekulieren. Aus fundamentaler Sicht ist die Aktie noch kein Kauf.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank vor Mega-Kaufsignal

Die Commerzbank gehört im laufenden Jahr zu den Unternehmen mit dem höchsten Kursplus im DAX. Das Wertpapier bringt es auf 33 Prozent seit dem Jahreswechsel. Der Leitindex kann mit Plus zwölf Prozent Gewinn nicht mithalten. Die Notierung der Commerzbank könnte den Vorsprung bald sogar noch ausbauen. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Zweistellige Kurse voraus

Die Aktie der Commerzbank gehört zu den besten Werten des DAX im laufenden Jahr. Seit Jahresbeginn liegt die Notierung bereits 34 Prozent im Plus. Der Leitindex schaffte bisher nur 12 Prozent. Die Marke von 10,00 Euro kann bereits diese Woche fallen. DER AKTIONÄR erklärt, was Anleger dann erwartet. mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: So will Zielke profitabler werden!

Die Commerzbank hat im Auftaktquartal ein höheres Ergebnis erzielt als erwartet. Die niedrigen Zinsen bremsen die Bank jedoch weiterhin. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke sagt: „Es wird noch Zeit brauchen, bis unser Wachstum die Belastungen aus dem negativen Zinsumfeld deutlich übertreffen wird“. … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Da ist das Ding!

Die Erwartungen an die Zahlen der Commerzbank für das erste Quartal sind vergleichsweise gering gewesen. Analysten gingen im Schnitt nur von einem Nettogewinn von 107 Millionen Euro aus. Vorstandsvorsitzender Martin Zielke überraschte die Märkte aber mit einem Gewinn von 217 Millionen Euro. Im … mehr