Commerzbank
- Andreas Deutsch - Redakteur

Commerzbank-Aktie: 7,10 Euro oder 22 Euro - wo steuert die Aktie hin?

Kaum ein DAX-Wert polarisiert so stark wie die Commerzbank. Zehn Analysten empfehlen die Aktie zum Kauf, 16 sagen „Halten“, zehn Experten raten zum Verkauf. Die Kursziele der Profis gehen weit auseinander. Die Mutter aller Fragen: Geht die Rallye weiter oder stürzt die Aktie ab?

Für Nick Anderson ist der Fall klar: Die Commerzbank-Aktie ist auf dem jetzigen Niveau viel zu teuer. Das Kursziel sieht der Berenberg-Analyst sieht das Kursziel für den Titel bei 7,10 Euro. Anderson empfiehlt den Anlegern, sich von ihren Anteilsscheinen zu trennen.

Kursziel: 22 Euro

Ganz anderer Meinung ist Guido Hoymann vom Bankhaus Metzler. Er sieht das Kursziel bei 22 Euro und empfiehlt die Aktie zum Kauf. „Wir bewerten die Kernbank, also die Mittelstandsbank, das Privatkundengeschäft, die polnische Tochtergesellschaft m-bank und die Investmentbank, mit rund 15 Euro pro Aktie. Den Bereich Non-Core-Assets bewerten wir mit rund sieben Euro je Aktie“, sagte Hoymann im Interview mit dem AKTIONÄR.

Es sieht gut aus

Wie es mit der Commerzbank in den kommenden Monaten weitergeht, ist also umstritten. Klar ist, wie sich das Papier am Donnerstag entwickeln wird: positiv. Im frühen Handel steigt die Aktie wieder über die Marke von 14 Euro. Der Grund sind gute Vorgaben von der Wall Street. Die Aussicht auf noch länger niedrige Zinsen hat die Erholung der wichtigsten US-Indizes am Mittwoch kräftig angeschoben. Der Dow Jones gewann 1,1 Prozent auf 16.437 Punkte.

Dabei bleiben

Charttechnisch ist bei der Commerzbank nach wie vor alles in Ordnung. Der Titel notiert wieder oberhalb der Unterstützung bei 14 Euro und über dem seit Juli gültigen Aufwärtstrends. DER AKTIONÄR erwartet weiterhin ein starkes Momentum für die Aktie. In den kommenden Monaten sollte der Titel die alten Hochs bei 16 Euro und 16,50 Euro anpeilen. Investierte Anleger bleiben am Ball und setzen den Stoppkurs bei zwölf Euro.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Deutsche Bank und Commerzbank: Viel zu teuer

Das Referendum in Italien am kommenden Sonntag sorgt an den Märkten für Nervosität. Nicht nur italienische Bankaktien wurden in den vergangen Tagen abverkauft. In Deutschland standen auch die Commerzbank und die Deutsche Bank auf der Abschussliste der Anleger. Egal wie die Abstimmung in Italien … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Ausgestoppt!

Das Referendum in Italien wirft seine Schatten voraus: Am nächsten Sonntag stimmen die Südländer über eine Verfassungsreform ab und damit über die politische Zukunft von Premier Matteo Renzi. Scheitert die Abstimmung, könnte Renzi zurücktreten. Die eurokritische Partei 5-Sterne liegt derzeit in … mehr
| Fabian Strebin | 0 Kommentare

Commerzbank: Hier winken satte Gewinne

Die Commerzbank erfindet sich gerade neu. Mit den Zahlen zum abgelaufenen Quartal hat CEO Martin Zielke gezeigt, dass die Bank auf einem guten Weg ist. Eine Fusion mit dem Kundengeschäft stehe derzeit nicht auf der Agenda, so Commerzbank-Vorstand Michael Mandel gegenüber dem Handelsblatt. Vielmehr … mehr