DAX
- Thomas Bergmann - Redakteur

China sei Dank - DAX nimmt Anlauf auf die 10.000!

Gute chinesische Konjunkturdaten treiben den deutschen Aktienmarkt am Mittwochmorgen in Richtung 9.900 Punkte. Der XDAX notiert rund eine Dreiviertelstunde vor dem Handelsstart ein Prozent oder 100 Punkte im Plus.

Eine deutliche Belebung des chinesischen Außenhandels im März hatte bereits die Stimmung der Anleger an den Börsen Asiens aufgehellt. Der Nikkei kletterte um 2,8 Prozent, Chinas Festlandbörsen legten um 2,1 bis 2,3 Prozent zu. Zudem stützt die jüngste Erholung der Ölpreise die Aktienmärkte. Vor den Gesprächen der Erdölexporteure in Doha am 17. April treibt derzeit die Hoffnung auf eine künftige Förderbegrenzung die Preise.

"Beige Book" am Abend

Für frische Impulse könnten im Tagesverlauf die US-Berichtssaison sowie weitere Konjunkturdaten sorgen. Neben der Industrieproduktion der Eurozone stehen in den USA der Einzelhandelsumsatz und die Erzeugerpreise im Kalender.

Am Abend nach dem Börsenschluss hierzulande folgt dann noch der Konjunkturbericht ("Beige Book") der US-Notenbank Fed. Dirk Gojny von der National-Bank rechnet damit, dass der Bericht der Währungshüter zahlreiche Bestätigungen liefern wird, "dass sich die US-Wirtschaft auf einem soliden Wachstumspfad befindet". Dies dürfte aber nichts an der zögerlichen Haltung der Fed hinsichtlich weiterer US-Leitzinserhöhungen ändern.

Freundlicheres Chartbild

Entgegen vieler Analystenmeinungen hat sich das Chartbild für den DAX jetzt deutlich verbessert. Bereits am Dienstagabend gelang dem deutschen Leitindex der Wiedereintritt in die Seitwärtsrange zwischen 9.753 und 10.100 Zähler. Sollte der DAX den horizontalen Widerstand bei 9.905 Zählern überwinden, könnte er sogar an obere Begrenzungslinie heranlaufen.

dax

DER AKTIONÄR hatte zu einer kleinen Long-Spekulation mit dem Turbo-Long DG0KPK (Stop-Buy-Limit bei 10,05 Euro) geraten, sobald der DAX die Marke von 9.760 Punkten überwindet. Dieses Limit wurde gestern Abend aktiviert. Der Stoppkurs wird bei 9.720 Punkten festgesetzt.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Trumpcare oder Obamacare - D-Day für den DAX!

Nach der Verschiebung der für Donnerstag angesetzten Abstimmung im US-Repräsentantenhaus über eine Reform des unter Präsident Barack Obama eingeführten Gesundheitssystems präsentiert sich der DAX am Freitag überraschend fest. Schon die Anleger in Japan ließen diese Nachricht links liegen und … mehr
| DER AKTIONÄR | 1 Kommentar

1.000% Wachstum: Auto 2.0 - das sind die Top-Gewinner-Aktien +++ Facebook: Geheimprojekt schürt Fantasie +++ Heißes Gerücht: Weshalb DER AKTIONÄR bullish für diesen Nebenwert ist

Moderne Autos fahren nicht mehr mit Diesel oder Benzin, sondern mit Strom. Und sie fahren im Zweifelsfall selbst. So sieht die nicht mehr allzu ferne automobile Zukunft aus. In der neuen Ausgabe des AKTIONÄR lesen Sie, wie Sie vom Megamarkt Auto 2.0 profitieren können. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Zittern die Anleger vor Trump, DAX jetzt shorten?

Nach dem Kursrutsch von 12.100 auf 11.850 Punkte kann sich der DAX am Donnerstag weiter über der Marke von 11.900 Zählern behaupten. Einen stärkeren Anstieg verhindert eine wichtige Abstimmung in den USA. Zudem drücken etwas schwächer als erwartet ausgefallene Konsumdaten etwas auf die Stimmung. mehr
| Thomas Bergmann | 0 Kommentare

Platzt die Trump-Blase oder holt der DAX nur Luft?

Am deutschen Aktienmarkt geht es den zweiten Tag in Folge kräftiger nach unten. Immer mehr Marktteilnehmer befürchten, dass US-Präsident Donald Trump seine ehrgeizigen Wahlversprechen nicht umsetzen kann. Erschwerend kommt für die deutschen Blue Chips hinzu, dass der Euro weiter an Boden gewinnt. mehr