Nordex
- Stefan Limmer - Redakteur

Chart-Check Nordex: War das eine Bullenfalle?

Nach hervorragenden Quartalszahlen ist die Aktie des Windanlagenbauers Nordex im Wochenverlauf auf ein neues Jahreshoch gestiegen. In einem schwachen Marktumfeld ging den Bullen dann am Donnerstag schnell wieder die Puste aus und der TecDAX-Wert wurde abverkauft.

Die Aktie rutschte unter die Unterstützung bei der 14-Euro-Marke. Die Gefahr, dass die Nordex-Aktie massiv abverkauft wird ist gering. Der Rücksetzer dürfte von einer Vielzahl an Marktteilnehmern die noch nicht zum Zug gekommen sind als Kaufchance genutzt werden. Zudem wartet bei 13,90 Euro eine horizontale Unterstützung im Chart.

Optimistische Analysten

Auch die Analysten sind durch die Bank zuversichtlich und haben in den letzten Tagen reihenweise das Kursziel angehoben. Am optimistischsten sind dabei die Experten der Deutschen Bank, die den fairen Wert der Aktie aktuell bei 17 Euro sehen. Von insgesamt zehn befragten Experten durch die Nachrichtenagentur Bloomberg, empfehlen sechs die Nordex-Aktie zum Kauf, drei sprechen eine „Hold“-Empfehlung aus und nur zwei raten zum Verkauf.

Dabeibleiben

Der Rücksetzer dürfte nur temporärer Natur sein. Die Zahlen belegen eine deutliche Erholung der Windbranche, die sich noch fortsetzen sollte. Investierte Anleger, die der Long-Empfehlung des AKTIONÄR gefolgt sind, bleiben dabei und lassen die Gewinne laufen. Das Kursziel lautet vorerst weiterhin 17,50 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: