Cancom IT Systeme
- Jochen Kauper - Redakteur

Cancom-Aktie: Neues Hoch!

Es ist schon erstaunlich wie sich die Aktie von Cancom den Weg nach oben bahnt. Lediglich unterbrochen durch die Krise in der Ukraine nahm das Papier eine kurze Auszeit. Bereits am Dienstag machte die Aktie mit einem Kurssprung von über sieben Prozent auf sich aufmerksam. Am Mittwoch markiert die Aktie mit 37,50 Euro ein neues Hoch.
In der TSI-Rangliste von DER AKTIONÄR hat sich Cancom mittlerweile auf Platz 1 im HDAX vorgearbeitet, noch vor der Commerzbank, der TUI und Bechtle. Unabhängig davon sieht Analyst Tim Wunderlich von der Privatbank Hauck & Aufhäuser ein Kursziel für die Cancom-Aktie von 44,00 Euro.



Aktie im Höhenflug
Die Cancom-Aktie glänzt durch Relative Stärke. In schöner Regelmäßigkeit hat das Papier in den letzten Monaten neue Höchststände markiert. Unterbrochen wird die Aufwärtsbewegung immer wieder durch kurze Konsolidierungsformationen, die nach vier bis sechs Wochen nach oben aufgelöst werden. Anleger bleiben auf jeden Fall investiert.
 

Eilsache: Entscheiden Sie sich für Top-Renditen
Die 800%-STRATEGIE als wöchentlicher Börsendienst: Ab dem 6. März 2014
Mit der 800%-STRATEGIE investieren Anleger ausschließlich in die besten Unternehmen der Welt. Unternehmen, die sowohl hinsichtlich ihrer fundamentalen als auch technischen Verfassung überzeugen und deren Aktien sich in intakten, starken und langfristigen Aufwärtstrends befinden. Diese Trends begleiten Anwender der 800%-STRATEGIE mit Optionsscheinen und maximieren so ihre Rendite. Bereits am 6. März 2014 erscheint die erste Ausgabe des neuen Börsendienstes. Sichern Sie sich jetzt Ihre Chance von Beginn an dabei zu sein.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Akionärsbrief: Cancom bietet auch Übernahmefantasie

Der Aktionärsbrief erklärt, im zweiten Quartal des laufenden Jahres haben Investitionen in Hardware die Gewinnspanne der Cloud-Sparte von Cancom auf weniger als 20 Prozent gedrückt (Cloud bedeutet, Rechnerkapazitäten über ein Netzwerk bereitzustellen). Daraufhin sank der Aktienkurs deutlich. Im … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

BO: Cancom überzeugt die Analysten endlich wieder

Börse Online vermutet, Cancom hat die Analysten bei der jüngsten Roadshow überzeugt, die schwachen Gewinnspannen im zweiten Quartal 2016 im Cloud-Geschäft (Bereitstellung von Rechnerkapazitäten über ein Netzwerk) seien nur eine einmalige Sache gewesen. Das auf Dienstleistungen für die … mehr
| Werner Sperber | 0 Kommentare

EamS: Cancom könnte auch übernommen werden

Die Euro am Sonntag verweist auf das US-Marktforschungsinstitut Cybersecurity Ventures, das den jährlichen durch Datendiebe verursachten Schaden auf drei Billionen Dollar schätzt. Das US-Justizministerium schreibt, die Erpressungs-Angriffe über E-Mails habe sich innerhalb eines Jahres auf 4.000 pro … mehr