BYD
- Jochen Kauper - Redakteur

BYD-Aktie: Hochspannung!

BYD bringt die größte Flotte an Elektro-Bussen auf die Straße. Die 200 vollelektrische Doppeldeckerbusse vom Typ K8S werden ab sofort in Xi'an, im Nordwesten von China, eingesetzt. Hinzu kommt: In Zusammenarbeit mit dem englischen Bushersteller ADL hat BYD eine Ausschreibung über 37 Elektro-Doppeldecker-Busse für London gewonnen. Die Aktie steht vor wichtigen Widerstandsmarken.

Auch in England konnte BYD mit seinen Elektro-Bussen punkten: In Kooperation mit dem englischen Bushersteller ADL hat BYD eine Ausschreibung über 37 Elektro-Doppeldecker für London gewonnen. Das Modell BYD Enviro400 EV wird im zweiten Quartal 2019 ausgeliefert. Insgesamt sind rund um den Globus schon mehr als 50.000 Elektrobusse von BYD im Einsatz.

Gutes Portfolio

BYD hat ein spannendes Portfolio. Die Mannschaft von Wang Chuanfu baut Elektro-Autos und -Busse. Die Batterien werden selbst gefertigt, während viele andere Hersteller auf Zellproduzenten wie LG Chem, Samsung SDI oder CATL zurückgreifen müssen. Das ist ein enormer Wettbewerbsvorteil für BYD. In den nächsten Jahren will BYD die Batterieproduktion von 16 GWh auf 60 GWh hochfahren.

Wichtige Widerstandsmarken

Der positive Newsflow und eine eine Kaufempfehlung von CICC (Kursziel: 70 HongKong-Dollar) haben dafür gesorgt, dass sich die BYD-Aktie sich peu a peu erholt. Der nächste Widerstand wartet bei 48,77 HongKong-Dollar, wo die 38-Tage-Linie verläuft. Wird diese geknackt, wartet bei 50,23 HongKong-Dollar die wichtige 200-Tage-Linie. Nimmt die Aktie auch diese Hürde, wäre dies ein neues starkes Kaufsignal.

Spannende (Elektro-)Story

DER AKTIONÄR sieht in BYD auf lange Sicht eine spannende, wenn auch riskante Investition im Bereich der Elektromobilität. Die Gesellschaft ist gut positioniert und hat mit der eigenen Batteriefertigung einen Wettbewerbsvorteil gegenüber vielen Konkurrenten. Stoppkurs 4,65 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jochen Kauper | 0 Kommentare

BYD-Aktie wieder im Aufwind

BYD hat mit den Februar-Verkaufszahlen enttäuscht. Auf den ersten Blick zumindest. Je mehr Konkurrenten ihre Zahlen vorlegen, desto klarer wird, das BYD im Vergleich zu Geely zum Beispiel gar keine so schlechte Figur bei den Verkaufszahlen im Februar abgegeben hat. mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

BYD erneut mit starken Zahlen – Aktie jetzt kaufen!

BYD verkauft immer weniger Autos. Diese Aussage bezieht sich lediglich auf den Absatz von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren. Das Geschäft mit Elektroautos hingegen boomt weiterhin, wie die Zahlen für Februar belegen. Auch wenn die Entwicklung vorerst weiter auf die Margen drücken dürfte, bleibt … mehr