BYD
- Alfred Maydorn - Redakteur

BYD: Überraschend gute Verkaufszahlen, Aktie vor Kurssprung

Der chinesische Autohersteller BYD hat seine September-Verkaufszahlen gemeldet. Während die Zahl der verkauften Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor mit 20.100 in etwa auf dem Niveau des Vormonats lag, sind die Verkäufe von elektrisch betriebenen Fahrzeugenim Vergleich zu dem ohnehin schon sehr guten Monat August nochmals um satte 28 Prozent auf 27.903 in die Höhe geschnellt. 

Von den 27.903 Elektro- und Hybridfahrzeugen entfielen 25.019 auf PKW, 2.700 auf Elektrobusse und 184 auf weitere Fahrzeuge. Hier dürfte es sich in erster Linie um Nutzfahrzeuge handeln. BYD verkauft auch elektrisch betriebene Kleinlastwagen, Kipplaster und Müllfahrzeuge. 

Starkes Elektro-Busgeschäft

BYD kommt bei der Transformation hin zum reinen Elektrofahrzeug-Anbieter schneller voran als gedacht. Außergewöhnlich gut läuft das E-Bus-Geschäft. Hier hat BYD allein im September 34 Prozent der insgesamt bisher in diesem Jahr abgesetzten Busse verkauft. 

Aktie vor Kurssprung

Dass die Rekord-Verkaufszahlen vom August im September so deutlich übertroffen werden konnten, war nicht zu erwarten. Insofern ist am Donnerstag an der Heimatbörse in Hongkong durchaus mit einer entsprechend ausgeprägten Reaktion der Aktie zu rechnen. Gut möglich, dass es wieder über die 6-Euro-Marke geht. Kurse unter 5,70 Euro können zum Kauf genutzt werden. 

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Jan Heusinger | 0 Kommentare

BYD: Die Expansion geht weiter

Bis 2050 soll sich der Batteriemarkt auf 500 Milliarden Dollar verzehnfachen. Der chinesische Mischkonzern BYD plant für 2022 einen Börsengang der Batteriesparte, um Mittel für die weitere Expansion einzusammeln. Technisch sieht es derzeit top aus: Der Chart hat am Freitag ein Golden Cross gebildet. mehr