Borussia Dortmund
- Jochen Kauper - Redakteur

Borussia Dortmund: Steilpass für die Aktie

Borussia Dortmund war am Mittwochabend im Spiel gegen Marseille kurz vor Spielende der entscheidende Siegtreffer zum 2:1 gelungen. „Kevin Großkreutz hat mit seinem Tor in erster Linie die Fans, in zweiter Linie aber auch die Börsianer glücklich gemacht“, sagte Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold Research. Nun könnte das Jahr doch noch erfolgreich enden und die Aktie neuen Schwung bekommen.

Zusatzeinnahmen
Gute Auslosungen könnten in der Champions League und - bei einem Weiterkommen - auch im DFB-Pokal einige Zusatzeinnahmen in die Kassen spülen. Zudem können Talente wie Jonas Hofmann, Marian Sarr oder Erik Durm im Kader und der Bilanz dem Verein noch viel Spaß bringen, so Marktexperte Saurenz. „Trotz der drückenden Personalsorgen ist es dem BVB gelungen einen sehr wettbewerbsfähigen Kader auf den Platz zu bringen. Nun heißt es Gruppensieg statt Tränenmeer. Das beflügelt die Aktien“, sagt Alexander Langhorst von GSC Research. Langhorst bewertet die BVB-Aktie mit 'Kaufen' und dem Kursziel 4,50 Euro.



Dabei bleiben
Zuletzt konnte sich die BVB-Aktie nach dem Rücksetzer bis auf die 200-Tage-Linie wieder aufrappeln. Auch nach dem Sieg gegen Marseille sollte die BVB-Aktie ihren Aufwärtstrend wieder fortsetzen. Die Aktie bleibt ein spannendes Investment.


Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: