BMW
- Jochen Kauper - Redakteur

BMW-Aktie: Aufwärtsbewegung gestoppt!

Nach dem Ausbruch aus dem mehrmonatigen Seitwärtstrend schnellte die BMW-Aktie bis auf über 94 Euro nach oben. Das war etwas zu viel des Guten. Am Montag setzte in Folge eines schwachen Gesamtmarkts die Konsolidierung ein. Indes hat die Deutsche Bank die Einstufung für BMW auf "Buy" mit einem Kursziel von 103 Euro belassen. Der Autobauer bleibe für das laufende Jahr optimistisch und rechne mit einer positiven Preisgestaltung insbesondere in Europa sowie mit
einem soliden Volumenwachstum, schrieb Analyst Jochen Gehrke. Dies bestätige ihn in seiner positiven Einschätzung der Aktie. Zuvor hat BMW seine Absatzprognose von weltweit zwei Millionen Fahrzeugen in diesem Jahr bekräftigt. "Wir werden dieses Absatzziel nicht 2016, sondern aller Voraussicht nach schon 2014 überschreiten - vorausgesetzt, es gibt keine politischen Krisen, die sich negativ auf die wirtschaftliche Entwicklung auswirken", sagte BMW-Vorstandschef Norbert Reithofer der "Automobilwoche". 


Starke Charttechnik
Nach guten Meldungen ist die Aktie von BMW zuletzt enorm gut gelaufen. Mitte März gelang der chattechnische Ausbruch aus einem Seitwärtstrend nach oben, am Freitag vergangener Woche erreichte der Wert sogar bei 94,23 Euro ein neues Allzeithoch. Kurzzeitig ist die Aktie heiß gelaufen. Im schlimmsten Fall folgt ein Rücksetzer bis auf die Ausbruchslinie. Langfristig gehört die BMW-Aktie aber weiterhin zu den Top-Werten im DAX.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: