BMW
- Maximilian Völkl

BMW-Aktie: Starke Erholung – jetzt einsteigen?

Im freundlichen Marktumfeld macht die BMW-Aktie am Freitag wieder deutlich an Boden gut. Damit setzt der Autobauer die kurzfristige Aufwärtsbewegung trotz des jüngsten Rücksetzers nach dem EZB-Beschluss fort. Der Bruch des seit Anfang Dezember intakten Abwärtstrends rückt damit immer näher.

Hoffnung machen auch die starken Zahlen. Bereits am Mittwoch hatte BMW die Ergebnisse für das abgelaufene Geschäftsjahr präsentiert. Die Markterwartungen für Umsatz und Gewinn wurden dabei leicht übertroffen. Am Freitag veröffentlichte der Konzern nun seine Absatzzahlen für den Februar. Bei der Marke BMW kletterten die Verkäufe dabei im Vergleich zum Vorjahr um 9,1 Prozent auf 143.419 Autos. Auf Sicht der ersten zwei Monate steht nach dem schwächeren Wachstum im Januar nun ein Plus von 7,7 Prozent zu Buche.

So geht es weiter

Trotz der starken Zahlen war die BMW-Aktie im Wochenverlauf unter die wichtige Unterstützung bei 76,50 Euro gefallen. Im freundlicheren Marktumfeld notiert der Titel inzwischen aber wieder über dieser Marke. Setzt sich die Erholung fort, winkt in Kürze auch der wichtige Ausbruch aus dem Abwärtstrend, der derzeit bei knapp 84 Euro verläuft. Dadurch würde sich das zuletzt angeschlagene Chartbild deutlich aufhellen. Anschlussgewinne wären dann zu erwarten.

Nummer zwei

Starke Zahlen und das verbesserte Chartbild sprechen für steigende Kurse. Obwohl die Chancen überwiegen, bleibt BMW aber nur die Nummer zwei in der Automobilbranche. Der Rivale Daimler weist die bessere Marge auf und fährt die stärkere Produkt-Offensive. Für spekulativere Anleger eignet sich auch die Peugeot-Aktie.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Werner Sperber | 0 Kommentare

Aktien-Experten: BMW ist viel zu billig

Die Sachkenner von Börse Online schreiben, die Stammaktie der Bayerischen Motoren Werke AG wird deutlich unter Wert gehandelt. Die Anleger sind aufgrund der Unsicherheiten auf dem chinesischen Automarkt vorsichtig. Andererseits verbesserten sich mit den sinkenden Notierungen die … mehr
| Jochen Kauper | 0 Kommentare

BMW-Aktie: Probleme im US-Markt?

Die Aktien von BMW leiden am Montag besonders unter Aussagen von Vertriebsvorstand Ian Robertson zum US-Absatz. Nach Aussage Robertsons richtet sich BMW bis Jahresende auf ein hartes Geschäft im wichtigen US-Markt ein.
Es stünden dort derzeit viele Autos bei den Händlern, sagte der Manager dem … mehr