TESARO
- Michel Doepke - Volontär

BB-Biotech-Beteiligung Tesaro: Jetzt wird Geld verdient – 60 Prozent Upside-Potenzial?

Tesaro drückt auf die Tube: Nach der FDA-Zulassung von Niraparib gegen Eierstockkrebs Ende März 2017 gab die Biotech-Firma am Mittwoch die Produkteinführung in den USA bekannt. Fortan vertreibt Tesaro das Mittel unter dem Namen Zejula – und hofft auf ein Milliardengeschäft. Doch die Biotech-Gesellschaft muss sich mit namhafter Konkurrenz messen.

Neben Produkten von Pfizer und Astrazeneca dürfte allen voran das Mittel Rubraca von Clovis Oncology der BB-Biotech-Beteiligung ein Dorn im Auge sein. Der Preis ist heiß. Im Monat kostet Zejula 9.833 Dollar (200 mg pro Tag) und Rubraca 13.750 Dollar. Optisch gesehen verfügt Tesaro über das günstigere Präparat.

Doch die amerikanische Zulassungsbehörde FDA gab grünes Licht für Zejula mit einer Dosierung von 300 mg pro Tag. De facto braucht es 50 Prozent mehr vom neuen Tesaro-Produkt. Aus 9.833 Dollar werden somit schnell 14.750 Dollar im Monat, sodass das Clovis-Präparat (Kosten von 13.750 Dollar) unterm Strich doch die günstigere Variante darstellt. Unabhängig vom Rechenspiel konnte Tesaro bereits namhafte Vertriebspartner gewinnen. Diplomat Pharmacy und US Bioservices unterstützen den Vertrieb von Zejula. 

Analysten optimistisch

Zu den Optimisten zählt unter anderem Alethia Young von der Credit Suisse. Sie bestätigte ihre Kaufempfehlung für die Tesaro-Aktie mit dem Kursziel von 198 Dollar. Analyst Peter Lawson von SunTrust Robinson lehnt sich noch weiter aus dem Fenster und traut dem Titel sogar knapp 60 Prozent Upside-Potenzial zu. Kursziel: 235 Dollar.

Hochspekulativer Biotech ausgestoppt

Mit Zejula hat Tesaro nun das zweite Produkt lanciert. Die Aussicht auf stark steigende Umsätze nach der Zulassung und Übernahmegerüchte heizten den Kurs in den letzten Monaten massiv an. Zuletzt korrigierte die Aktie diesen steilen Anstieg – eine Bodenbildung stand kurz vor dem Abschluss. Doch der Studien-Flop eines potentiellen Konkurrenzproduktes aus dem Hause AbbVie und die kuriosen Zejula-Preise schicken den Biotech heute erneut auf Talfahrt. Anleger sollten vorerst nicht in das fallende Messer greifen. Die Aktie wurde bei 125 Euro ausgestoppt.

 


 

Trendfolge für Anleger

Autor: Covel, Michael
ISBN: 9783864700989
Seiten: 240
Erscheinungsdatum: 28.06.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden
Verfügbarkeit: als Buch und als eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie hier

Trend Following ist eine der erfolgreichsten Investment-Strategien, die es gibt. Das Prinzip lautet: Springe auf einen bereits fahrenden Zug auf und fahre so lange mit, wie es geht. Mit anderen Worten: Investiere in Finanzinstrumente, die sich eindeutig in eine Richtung bewegen, und bleibe so lange dabei, wie dieser Trend anhält. Covel stellt mehrere Investment-Profis vor, die seit Jahrzehnten mit beeindruckenden Renditen glänzen. Jede dieser Persönlichkeiten hat ihr ganz eigenes Profil. Covel arbeitet die jeweiligen Tradingansätze heraus und lässt seine Leser so an der Erfahrung dieser erfolgreichen Trendfolger teilhaben.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema: