BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Nicht auch noch das …

Die Aktie des Ludwigshafener Chemieriesen BASF hat den Sinkflug der vergangenen Wochen und Monate weiter fortgesetzt. So wurde im gestrigen Handel bei 68,04 Euro ein neues Jahrestief markiert. Zu allem Überfluss tritt nun auch noch ein Problem auf, für das der DAX-Konzern wirklich nichts kann.

Denn nun hat BASF angekündigt, die Produktion am Stammsitz in Ludwigshafen wegen der anhaltenden Dürre in Deutschland „anpassen“ zu müssen, also zu senken. So erklärte eine Unternehmenssprecherin: „Beim aktuellen Pegelstand kann Ludwigshafen nur noch von wenigen Schiffen angefahren werden. In Einzelfällen kann es bei Andauern der aktuellen Wetterlage zu Lieferengpässen kommen.“ Am Verbundstandort Ludwigshafen werden rund 40 Prozent der Güter verschifft, durch eine Verlagerung auf Zug oder Lastwagen kann BASF nur einen Teil dessen auffangen.

Chartbild trübt sich weiter ein
Im Zuge dieser Neuigkeit ist es auch wenig verwunderlich, dass die BASF-Titel ihre Talfahrt fortgesetzt und ein neues Tief markiert haben. Nachdem nun die Unterstützungen bei 70,09 und 68,41 Euro nicht gehalten haben, liegt der nächste Support erst bei 65,51 Euro. Anleger sollten daher weiter an der Seitenlinie verharren.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Damit können Anleger jetzt rechnen

In einem anhaltend volatilen Marktumfeld haben sich die Anteilscheine des Chemieriesen BASF zuletzt relativ robust gezeigt. Die zuvor charttechnisch deutlich angeschlagene Aktie hat sich dadurch etwas stabilisiert. Zeit, einen Blick darauf zu werfen, was bei der Umsatz- und Gewinnentwicklung zu … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

Zeitenwende: BASF wieder mehr wert als Bayer

Über Jahre hinweg war es ein enges Rennen zwischen den beiden DAX-Schwergewichten Bayer und BASF. Im Zuge der Abspaltung des Chemiegeschäfts zeigte Bayer den Ludwigshafenern die Rücklichter. Nun hat sich die Situation erheblich verändert. BASF ist jetzt wieder deutlich mehr wert als Bayer. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Kursziel 95,00 Euro!

Die Erholung der über Wochen hinweg stark gebeutelten Aktie von BASF ist an den vergangenen Handelstagen etwas ins Stocken geraten. Doch nach Ansicht der Experten der Credit Suisse könnte der anstehende Kapitalmarkttag dem DAX-Titel wieder Schwung verleihen und ihn noch auf ganz andere Niveaus … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der Countdown läuft …

Gelingt es der über Monate hinweg stark gebeutelten Aktie von BASF, die jüngste Erholung fortzusetzen? Antworten hierauf könnte es im Zuge der bald anstehenden Capital Markets Days (20. bis 21. November) geben. Hier erhoffen sich einige Marktteilnehmer konkrete Ankündigungen zur Strategie des neuen … mehr