BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Kursziel gesenkt – trotzdem kaufen!

Wo liegt der faire Wert für die Aktie des Chemieriesen BASF? Mit dieser Frage haben sich wieder einmal die Experten der DZ Bank befasst. Zwar sehen sie nun etwas weniger Kurspotenzial für die DAX-Titel als bei ihrer letzten Studie. Wegen des gesunkenen Kursniveaus halten sie jetzt allerdings einen Einstieg für sinnvoll.

So hat Analyst Peter Spengler die BASF-Papiere nach Abschluss des Tauschs von Vermögenswerten mit Gazprom von "Halten" auf "Kaufen" hochgestuft und den fairen Wert von 83 auf 80 Euro gesenkt. Die Transaktion verbessere die Profitabilität von BASF und leite eine wichtige strategische Weichenstellung beim deutschen Chemiekonzern ein. In der Folge sollte sich BASF seiner Ansicht nach nun neue Ziele setzen. Die Kurszielsenkung resultiere aus Bewertungsgründen, das Aufwärtspotenzial der Aktie rechtfertigt laut Spengler nun aber eine Kaufempfehlung.

72,50-Euro-Marke im Auge behalten

Die Dividendenperle BASF bleibt fundamental betrachtet eine Top-Aktie mit attraktiver Bewertung. Vor einem Einstieg sollte allerdings noch der Sprung über die Marke von 72,50 Euro abgewartet werden, wodurch die Bodenbildung abgeschlossen sein dürfte.

(Mit Material von dpa-AFX)

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Der DEA-Deal ist durch – was jetzt?

Der Chemieriese BASF und Letter One, die Gesellschaft des russischen Oligarchen Mikhail Fridman, haben sich auf den Zusammenschluss ihrer Tochtergesellschaften Wintershall und DEA geeinigt und bereits eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Was bedeutet der Deal für die BASF-Aktie? mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: 2018 kommt Gegenwind auf – was nun?

Die Experten der UBS haben den europäischen Chemiesektor erneut näher unter die Lupe genommen. Während die Großbank dabei das Anlagevotum für die Aktie von Lanxess von „Neutral“ auf „Buy“ erhöht hat, ist bei den Anteilen des Weltmarktführers BASF das Gegenteil der Fall. Was sollten Anleger jetzt … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 112 Euro!

Die von BASF anvisierte Fusion der Öl- und Gastochter Wintershall mit dem Konkurrenten DEA hat der Aktie zuletzt Auftrieb verliehen. Nahezu alle Experten würden einen derartigen Deal befürworten. So auch das Analysehaus Kepler Cheuvreux, das für die DAX-Titel noch reichlich Aufwärtspotenzial sieht. mehr