BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Deutsche Bank, UBS und Citigroup sind sich einig

Die Aktie von BASF präsentiert sich charttechnisch betrachtet in eher schwacher Form. Rein fundamental betrachtet bleiben die Anteilscheine des weltgrößten Chemieproduzenten allerdings nach wie vor sehr attraktiv. Das meinen zumindest sowohl die Experten der Deutschen Bank, UBS und Citigroup.

So stuft die Deutsche Bank die BASF-Titel unverändert mit „Buy“ ein und beziffert das Kursziel weiterhin auf 101,00 Euro. Analyst Tim Jones betonte, dass die Gewinnwarnung von Bayer wegen des schwachen Agrochemiegeschäfts in Südamerika nur begrenzte Aussagekraft für die Entwicklung bei BASF habe. UBS-Analyst Andrew Stott erklärte diesbezüglich, dass ein Rückgang des operativen Gewinns um zehn Prozent in dieser Sparte lediglich zu einem um ein Prozent niedrigerem Ergebnis pro Aktie bei BASF führen würde. Er rät daher weiterhin zum Kauf der DAX-Titel – ebenso wie die Experten der Citigroup.

Auch DER AKTIONÄR bleibt nach wie vor positiv für BASF gestimmt. Wer die Aktie hat, sollte dabei bleiben. Noch nicht investierte Anleger sollten vor einem Kauf allerdings abwarten, ob die Unterstützung bei 80,90 Euro nachhaltig hält.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Nach starken Zahlen fast auf Allzeithoch

Der Chemieriese BASF hat die Marktteilnehmer gestern Abend mit der Veröffentlichung der vorläufigen Ergebnisse für 2017 überrascht – positiv überrascht! Denn der DAX-Konzern übertraf mit den Zahlen die Analystenprognose deutlich. Die Aktie legte kräftig zu und notiert nur noch knapp unter dem … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Das raten jetzt die Analysten

Die Rahmenbedingungen könnten für den deutschen Chemieriesen BASF wahrlich ungünstiger sein: Die Weltwirtschaft brummt und der Ölpreis ist gerade wieder auf ein neues 3-Jahreshoch geklettert. Sollten Anleger deshalb jetzt beim DAX-Titel zugreifen. DER AKTIONÄR zeigt auf, was die Experten nun … mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie geht es 2018 weiter?

Der Chemieriese BASF blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2017 zurück. Das kommende Jahr dürfte angesichts des anvisierten Zukaufs von Bayers Saatgutsparte und der geplanten Fusion der Tochter Wintershall mit DEA ebenfalls spannend werden. DER AKTIONÄR zeigt auf, was für die Aktionäre wichtig ist. mehr