BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Die gleichen Probleme wie Bayer?

In der Vorwoche schockte Bayer die Marktteilnehmer mit einer Gewinnwarnung. Grund hierfür waren Probleme beim Pflanzenschutzgeschäft in Brasilien. Auch BASF geriet im Zuge dessen unter Druck. Die Experten der Citigroup haben sich mit der Frage befasst, inwieweit der Chemieriese unter dieser Entwicklung leiden könnte.

Und die Analysten der US-Großbank gaben Entwarnung: Zwar könnte auch das Brasilien-Geschäft von BASF etwas leiden, die negativen Ergebniseffekte für den Konzern dürften aber weitaus niedriger ausfallen als etwa bei Bayer. Der Anteil des Pflanzenschutzgeschäfts in Südamerika am Gesamtumsatz ist bei BASF ohnehin sehr gering. Die Citigroup rät daher nach wie vor zum Kauf der BASF-Aktie (Kursziel: 110,00 Euro).

Eingetrübtes Chartbild
Die jüngste Korrektur hat das Chartbild von BASF wieder etwas eingetrübt. Bereits investierte Anleger müssen sich deshalb aber noch keine Sorgen machen. Wer sich die Aktie hingegen erst ins Depot legen will, sollte indes eine Bodenbildung abwarten.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 82,00 Euro

Die Anteile des Chemieriesen BASF arbeiten – erneut – daran, nach monatelanger Talfahrt nun endlich einen nachhaltigen Boden auszubilden. Unterstützung gibt es dabei von einem aktuell wieder etwas freundlicheren Marktumfeld sowie von weiteren Kaufempfehlungen: heute von der HSBC und von Berenberg. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie sicher ist jetzt die Dividende?

Die Aktie des Chemieriesen BASF fällt und fällt – und damit steigt natürlich Stück für Stück auch die ohnehin schon sehr attraktive Dividendenrendite des Blue Chips. Doch inwieweit ist die Gewinnbeteiligung für die Anteilseigner im Zuge der deutlichen Ergebnisrückgänge im laufenden Jahr überhaupt … mehr
| Jan Heusinger | 0 Kommentare

BASF mit Gewinnwarnung: Das sollten Anleger wissen

Der Chemiekonzern BASF veröffentlichte am Freitagnachmittag eine Gewinnwarnung. Für das Geschäftsjahr 2018 wird ein EBIT-Rückgang von 15 bis 20 Prozent erwartet. Die Aktie verliert zum Wochenbeginn vier Prozent. Seit dem Hoch bei knapp über 98 Euro im Januar ging es auf 57 Euro bergab. mehr