BASF
- Thorsten Küfner - Redakteur

BASF: Analysten sehen Aufwärtspotenzial von fast 30 Prozent

Die Kursentwicklung der BASF-Aktie im laufenden Jahr war für die Anteilseigner schlichtweg enttäuschend. Bislang verbilligte sich der DAX-Titel um mehr als 20 Prozent. Nun versucht sich die Aktie einmal an einer Bodenbildung. Sollten Anleger das aktuelle Kursniveau nun zum Einstieg nutzen? Das raten die Analysten?

Von den derzeit 27 Experten, die sich regelmäßig mit den BASF-Anteilen befassen, empfehlen 20 den Kauf. Sieben Analysten sprechen ein Halten-Votum aus, kein einziger rät zum Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 99,81 Euro satte 28,7 Prozent über dem gestrigen Schlusskurs.

Rein fundamental betrachtet bleibt DER AKTIONÄR für den Blue Chip BASF auch zuversichtlich gestimmt. Wegen des etwas angeschlagenen Charts sollten Anleger aber vor einem Einstieg erst noch eine Bodenbildung abwarten. Wer die Dividendentitel bereits im Depot hat, beachtet den Stopp bei 75,00 Euro.

Artikel kommentieren:

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie eingeloggt sein.
Sie besitzen noch kein Login? Dann registrieren Sie sich kostenfrei.

  • Es sind noch keine Kommentare vorhanden.

Videos zum Thema:

Der Aktionär TV

Mehr zum Thema:

| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Fairer Wert 82,00 Euro

Die Anteile des Chemieriesen BASF arbeiten – erneut – daran, nach monatelanger Talfahrt nun endlich einen nachhaltigen Boden auszubilden. Unterstützung gibt es dabei von einem aktuell wieder etwas freundlicheren Marktumfeld sowie von weiteren Kaufempfehlungen: heute von der HSBC und von Berenberg. mehr
| Thorsten Küfner | 0 Kommentare

BASF: Wie sicher ist jetzt die Dividende?

Die Aktie des Chemieriesen BASF fällt und fällt – und damit steigt natürlich Stück für Stück auch die ohnehin schon sehr attraktive Dividendenrendite des Blue Chips. Doch inwieweit ist die Gewinnbeteiligung für die Anteilseigner im Zuge der deutlichen Ergebnisrückgänge im laufenden Jahr überhaupt … mehr